Veranstaltungen -

Aus der Textilforschung Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference 2017

Textilforschungseinrichtungen aus den Regionen Aachen, Dresden und Denkendorf laden am 30. November und 1. Dezember 2017 zur Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference. Die Veranstaltung wird erstmals in Stuttgart stattfinden. Durch die Einbindung des dritten Tagungsstandorts in Süddeutschland entsteht das "textile Dreieck" Aachen-Dresden-Denkendorf.

Mit zuletzt über 600 Teilnehmern zählt die Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference zu den wichtigsten Textiltagungen in Europa. Seit 2016 sind die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) als Organisator im Boot. Die Konferenz findet im jährlichen Wechsel an einem der drei Standorte statt. In diesem Jahr findet sie am 30. November und 1. Dezember in Stuttgart statt. Mit seinen anwendungsorientierten Beiträgen richtet sich die Veranstaltung an Fachleute aus den Bereichen Material, Chemie, Veredlung und Funktionalisierung sowie Maschinen, Verfahren und Composites.

Geplant sind Plenarvorträgen und Spezialsymposien zu folgendne Themen:

Entwicklung und Herstellung von Hochleistungsfasern und -garnen

  • Potentiale chemischer und physikalischer Fasermodifizierungen für die Faserindustrie
  • Marktchancen durch neue Fasertypen, Verfahren und Anlagen (Polymersynthese, Primärspinnen)
  • Sekundärspinnen – Neue Ansätze für die Produktion
  • Impulse aus Bekleidungsindustrie, Maschinenbau und Forschung zur Entwicklung nachhaltiger Fasern und Garne (bio-based fibers, neue Recyclingstrategien)
  • Faser- und Technikentwicklungen zur Optimierung der Carbonfaserproduktion
  • Weiterentwicklung und Neuentwicklung verschiedener (Hochleistungs-)Fasertypen (z. B. Carbonfasern, Polyaromatische Fasern, Keramikfasern)
  • Neue Entwicklungen in der Prozesstechnologie

Entwicklung und Herstellung von 3D-systemintegrierten Faserverbünden für Automotive, Bau und Architektur

  • Blick in neuartige Werkstoffe – Simulation und Prüfsysteme
  • Potentiale polymerer Matrixmaterialien und Funktionalisierungen
  • Bionische Strukturen – Neue Entwicklungen in der Bauteilkonstruktion
  • Formangepasste Faserverbünde - Neue Ansätze und Entwicklungen
  • Technologien für Anwendungen in der Automobilindustrie und im Bau
  • Neue Entwicklungen in der Prozesstechnologie

Medizintextilien / Medizintechnik

  • Drug Delivery: Funktionalisierung faserbasierter Medizinprodukte zur gezielten Unterstützung von Heilungsprozessen
  • Neue polymere Biomaterialien für Implantation und Regenerationsmedizin
  • Resorbierbare polymere Implantate zur Unterstützung regenerativer Prozesse
  • Überwachung und Steuerung von Heilungsprozessen mit sensorischen und aktorischen Medizinprodukten
  • Textilbasierte Lösungsansätze in der personalisierten Medizin zur Therapieunterstützung
  • Faserbasierte Zellträger für das Tissue Engineering
  • Vliesstoffe für Wundversorgung und Hygiene

Transfersession „Von der Idee bis zur Praxis“

  • Präsentation von Innovationen (z. B. Produkte, Technologien, Verfahren), die aus Forschungskooperationen, insbesondere über IGF/ZIM, erfolgreich in die Industrie transferiert werden

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung in beide Richtungen.

Nähere Informationen zur Veranstaltung, zum Programm und zur Anmeldung finden Sie online unter: www.aachen-dresden-denkendorf.de/itc/

© rw-textilservice.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen