Fachreise nach Dubai

Die Stadt der Superlative erkundet

 
Heft 5/2009
 
 Die Stadt der Superlative erkundet
Fotostrecke: (6 Bilder)

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Dubaireise. Fotos: Bundesinnung

Bild:
Bundesinnung

Die rund 25 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die Anfang April gemeinsam mit Bundes- und Landesinnungsmeister KommR Walter Imp nach Dubai gereist waren, kehrten beeindruckt nach Österreich zurück.

Im Mittelpunkt der Reise standen Firmenbesuche. Besichtigt wurden z.B. der Reinigungsbetrieb der Firma Linencraft (Emirates Airlines Catering Service) oder die Skiausstattungsfirma im Ski Dome, die für die Aufbereitung von Skibekleidung zuständig ist.

Der Ski Dome ist eine riesige Halle mit einer Größe von drei Fußballfeldern. In ihrem Inneren eröffnet sich dem Besucher eine Winterlandschaft mit mehr als 6.000 t künstlich erzeugtem Schnee. Snowboard- und Skifahrer können sich auf verschiedenen Pisten ausleben. Die Reinigung der Skibekleidung wird im Ski Dome mit europäischen Maschinen drei P-30-Maschinen Böwe stehen zur Verfügung und Know-how sowie mit Hilfe des ansässigen Partners, der Firma Natronic, bewältigt. Im Ski Dome muss die Skibekleidung so schnell wie möglich aufbereitet werden, den pro Tag sind es im Schnitt zwischen 2.000 und 3.000 Personen, die bei 4°C mitten in der Wüste Wintersport machen und auf gereinigte bzw. desinfizierte Bekleidung Wert legen.

Im Reinigungsbetrieb der Firma Linencraft müssen alleine für das Flugpersonal pro Tag rund 3.000 Teile gereinigt und gefinisht werden. Im Cateringbereich fallen zusätzlich rund 60 t Wäsche an. Zur Verfügung stehen dem Team Bügeltechnik von Veit und P-30-Maschinen von Böwe.

Eine Sechs-Tage-Woche mit jeweils zehn Stunden pro Tag sind für die zum Großteil aus Indien oder Pakistan stammenden Arbeiter normal. Nach Abzug der Kosten für eine Wohnung verbleiben ihnen rund 200 bis 250 Euro pro Monat.

In Dubai entstehen laufend aus großen Betrieben noch größere. Ein regelrechter Wettkampf um immer größere Dimensionen ist entstanden. Hier reiht sich auch der Ausbau eines neuen Wasch- und Reinigungsbetriebes ein. Kaum ist bekannt, dass der Burj Dubai mit 818 m der höchste Turm der Welt ist, gibt es auch schon Pläne, diese gigantische Höhe zu überragen. Auch der sich derzeit noch im Bau befindliche Flughafen wird riesige Ausmaße annehmen. Er soll so groß wie die Flughäfen London Heathrow und Tokio zusammen werden. Das Rennen um das größte Einkaufscenter hat ebenfalls begonnen. Kaum ist die Dubai Mall mit einer Million Quadratmeter Verkaufsfläche eröffnet, gibt es schon konkrete Pläne für ein doppelt so großes Center.

Für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen war die Reise in diese Stadt der Superlative eine interessante Erfahrung. Beeindruckt zeigten sich die Reisenden davon, wie sich ein Fischerdorf in nur 50 Jahren zu einer Weltstadt mit allen erdenklichen Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten entwickelt hat.

Dubaireise | Sponsoren

Die Innung bedankt sich

Der besondere Dank der Landesinnung Steiermark, die diese Reise bundesweit organisiert hat, gilt der Firma Kaiser GmbH aus Wien, Veit und Böwe, die mit ihrer finanziellen Unterstützung dazu beitrugen, diese Reise zu ermöglichen.