rwt TV-Tipps

Regelmäßig bechreiben unsere Autoren, vereidigte Sachverständige der Branche, einen aktuellen Schadensfall aus der Praxis. Er beleuchtet die Schadensursache und klärt die Frage der Verantwortlichkeit.

Suche

 
 

Objekttextilien : Übergardinen auf Hochwasser

01.04.2010
 Übergardinen auf Hochwasser

Die Übergardinen eines Hotels sind nach der Behandlung in der Reinigung um etwa 5 cm in der Höhe eingegangen. Dem Textilreiniger wird vorgeworfen, die Vorhänge falsch behandelt zu haben. Doch können Übergardinen trotz Reinigung im Schonverfahren (F) KWL-Lösemittel einlaufen?
mehr »


Wäscheschäden und deren Ursachen : Wer ist schuld am Schaden?

01.07.2013
 Wer ist schuld am Schaden?

Studien oder Untersuchungen im Bereich textiler Schadensfälle sind rar. Der Sachverständige Meinrad Himmelsbach hat sich im Rahmen der International Detergency Conference 2013 mit Wäscheschäden und...
mehr »


Brautkleid aus reiner Seide : Traum in Tüll und Tuft

01.08.2013
 Traum in Tüll und Tuft

Der Fototermin im Park, das Tanzen und manches Hochzeitsspielchen hinterlassen am Brautkleid Spuren. Von der Reinigung erhofft man sich deren Beseitigung. Aber wehe, es gelingt nicht! Im vorliegenden Fall ging die Reinigungskundin vor Gericht, da die Textilreinigung ihrer Forderung nach 1.080 Euro Schadensersatz nicht nachkam. Die Struktur des Kleides sei verändert, es erscheine lappig und knittrig und sei deshalb nicht mehr verwendbar.
mehr »


Schweissechtheit von Stoffen : Da kommt man ins Schwitzen!

01.03.2007
 Da kommt man ins Schwitzen!

Ein Abendkleid wird in einer Textilreinigung abgegeben. Nach der Behandlung in Kohlenwasserstofflösemittel unter reduzierten Verfahrensbedingungen kommt es zu Verfärbungen im Achselbereich. Erst ein...
mehr »


Farbveränderung von Stuhlhussen : Wer hat Schuld am Verblassen?

02.05.2007
 Wer hat Schuld am Verblassen?

Ein Kunde reklamiert, dass seine Stuhlüberzüge durch die Reinigung verblasst wären und verlangt Schadenersatz. Mit der Erklärung des Textilreinigers gibt sich der Kunde nicht zufrieden – ein...
mehr »


Fehler bei der Detachur : Feuchtigkeit greift Gewebe an

03.09.2007
 Feuchtigkeit greift Gewebe an

Ein in Material und Verarbeitung hochwertiges Sakko ist nach der Bearbeitung so schwer beschädigt, dass es nicht mehr zu reparieren ist. Wie die mikroskopische Untersuchung zeigt, wurde beim...
mehr »


Verfärbung entlang des Reissverschlusses : Ungewollt rot-weiß

01.08.2006
 Ungewollt rot-weiß

Ein roter Damenanorak mit einem hellen Innenfutter, das mit bunten Streifen gewebt wurde, wird in die Reinigung gebracht. Beim Finishen wird festgestellt, dass es – trotz Bearbeitung nach...
mehr »


Reinigung macht Säureschädigung sichtbar : Eine ungewöhnliche Reaktion

27.06.2007
 Eine ungewöhnliche Reaktion

Als ein Damenblazer nach der Bearbeitung einen Schaden aufweist, stellt sich die Frage, ob der Schaden in der Reinigung verursacht wurde. Bei der fachmännischen Warenschau wurde nichts entdeckt. Eine...
mehr »


Druck reagiert auf Alkohol : Der Faden, der nicht reißen kann

02.11.2007
 Der Faden, der nicht reißen kann

Eine Kundin bringt einen weißen Blazer mit schwarzen Effektgarnen in die Textilreinigung. Nach der Grundreinigung scheinen Teile der Fäden verschwunden zu sein. Niemand kann den Schaden erklären. Das...
mehr »


Schimmel greift Flor und Grundgewebe an : Jeder Teppich hat zwei Seiten

07.01.2008
 Jeder Teppich hat zwei Seiten

Bei einem Gabbeh zeigen sich nach der Reinigung auf der Rückseite noch Flecken. Der Flor ist an einigen Stellen aufgehellt. Die Untersuchung ergibt, dass es sich bei dem Teppich um einen Indo-Gabbeh aus Baumwolle handelt.
mehr »


Reklamationsgut Stuhlhussen : Zu klein geworden für den Stuhl

23.05.2008
 Zu klein geworden für den Stuhl

Eine Reinigung erhält Stuhlhussen aus 100 Prozent reiner Baumwolle. Die Pflegeanweisung empfiehlt Handwäsche. An diese Anweisung habe man sich bei der Reinigung im Fachbetrieb gehalten.
mehr »


Vorhänge mit Moiré-Effekt : Einlaufschaden und Effektverlust

01.07.2008
 Einlaufschaden und Effektverlust

Eine Reinigung erhält Übergardinen zur Grundreinigung. Eine Pflegeanleitung und eine Materialangabe fehlen. Der Reinigungsbetrieb gibt an, dass er diese Gardinen lediglich einer Grundreinigung in Per...
mehr »


Kleid mit Metallschmuck : Maschenschaden im Kleid

01.08.2008
 Maschenschaden im Kleid

Ein mit Schmuckelement verziertes Kleid wird wegen zahlreicher Maschenschäden beim Textilreiniger reklamiert. Die Beschädigungen sollen durch eine unsachgemäße Reinigungsbehandlung entstanden sein, behauptet der Kunde.
mehr »


Teppichreinigung : Berber beschädigt Parkett

01.09.2008
 Berber beschädigt Parkett

Ein Kunde reklamiert, dass sein Teppich nach der Reinigung stellenweise vergilbt sei. Bei einer Ortsbesichtigung soll festgestellt werden, ob die Ursache Lichteinwirkung sein könnte. Vor Ort stellt sich heraus, dass auch der Holzfußboden Schaden genommen hat.
mehr »


Pillingbildung bei einem Damenkostüm : Falscher Pflegehinweis?

01.10.2008
 Falscher Pflegehinweis?

Nach der Reinigung reklamiert eine Kundin ihr Kostüm wegen Pillingbildung. Grundsätzlich kann das bedeuten, dass die Mechanik bei der Grundreinigung zu hoch war. Im aktuellen Fall wird geprüft, ob die Pflegehinweise der beiden Bekleidungsstücke die richtige Behandlung empfehlen.
mehr »


Verschleiss statt unsachgemässer Reinigung : Der Teppich hält Sie aus

04.11.2013
 Der Teppich hält Sie aus

Ein Orientteppich sollte möglichst ein Leben lang halten. Die Qualität eines Teppichs wird für den Kunden meist erst nach einigen Jahren des Gebrauchs deutlich. Landet ein verschlissener Teppich in der Teppichreinigung und treten Vorschädigungen sichtbar zu Tage, wird die Schuld oft beim Aufbereiter gesucht. So auch in diesem Schadensfall.
mehr »


Örtliche Verfärbung nach der Detachur : Fleckenentfernung nicht möglich?

03.11.2008
 Fleckenentfernung nicht möglich?

Ein Textildienstleister erhält den Auftrag, ein Herrenjacket zu reinigen. Bei der notwendigen Detachur gelingt es zwar, die nassgebundenen Kaffeeflecken zu entfernen, doch gleichzeitig blutete der schwarze Futterstoff aus und verfärbte den Oberstoff.
mehr »


Inbetween-Stoffe : Mysteriöse Hitzeeinwirkung

01.12.2008
 Mysteriöse Hitzeeinwirkung

Reklamiert werden Stores, die im Bereich einiger Ausbrenner Verhärtungen, Gewebeschäden und Verzüge zeigen. Solche Schäden enstehen bei örtlicher Hitzeeinwirkung. Doch im Textilpflegebetrieb wurden...
mehr »


Lederimitat : Die Flamme gibt Aufschluss

05.01.2009
 Die Flamme gibt Aufschluss

Eine Jacke aus Lederimitat ist weder mit einem Material- noch mit einem Pflegekennzeichen ausgestattet. Ein einfacher Test mit einem Kupferdraht und einer Flamme verrät die Zusammensetzung des...
mehr »


Verfärbungen auf Pullover : Schaden hat sich eingebrannt

01.01.2014
 Schaden hat sich eingebrannt

Brandschäden gibt es gerade zur Weihnachtszeit vermehrt. Wenn Christbaum oder Adventskranz Feuer fangen, verraucht und verrußt oft die gesamte Wohnung – inklusive aller darin befindlichen Textilien. So erging es auch Familie Huber im folgenden Schadensfall. Unter anderem ein Pullover war nicht mehr zu retten.
mehr »


60 Stunden Handarbeit und dann zwei Grössen kleiner : Eine langwierige Näharbeit wird wertlos

02.02.2009
 Eine langwierige Näharbeit  wird wertlos

Ein Mantel wird durch die Bearbeitung in der Reinigung zwei Größen kleiner. Die Enttäuschung ist groß, hatte doch die Besitzerin das Bekleidungsstück selbst in ca. 60 Arbeitsstunden angefertigt. Liegt der Fehler bei der Reinigung? Man trifft sich vor Gericht.
mehr »


Anfärbungen am Oberstoff : Ungeeignetes Material beim teuren Stück?

02.03.2009
 Ungeeignetes Material beim teuren Stück?

Nach der Reinigung werden auf dem Oberstoff einer Herrenjacke Anfärbungen sichtbar. In der Textilreinigung wurde das Bekleidungsstück gemäß den Angaben laut Pflegekennzeichen gewaschen und getrocknet. Worin liegt die Ursache dieses Schadensfalles?
mehr »


Wenn es im Kleiderschrank schimmelt : Kulturen auf der Kleidung

01.04.2009
 Kulturen auf der Kleidung

Familie Bauer hat eine neue Doppelhaushälfte bezogen. Mit dem Bau der direkt angrenzenden zweiten Hälfte des Hauses wurde bisher noch nicht begonnen. Doch die freistehende Fassade ist nicht als Außenwand konzipiert. Bald richten Witterungseinflüsse Schaden an: Die Bekleidung der Familie ist von Schimmel befallen. Kann der Textilreiniger helfen?
mehr »


Perforationseffekt und Fehlkonstruktion : Ganz schön gerissen

03.03.2014
 Ganz schön gerissen

Eine sportliche Jacke ist durch die Reinigung zerfetzt. So sieht es zumindest der enttäuschte Kunde bei der Reklamation. Um die Ursache zu klären, wird ein Sachverständigengutachten benötigt. Dieses kam zu dem Schluss: Keine Fehlbehandlung, sondern eine ungenügend durchdachte Konstruktion ist schuld.
mehr »


Glätten und Plätten aber nicht den Rand : Ein Traum in Seide zerstört

04.05.2009
 Ein Traum in Seide  zerstört

Der flach gebügelte Rand und Verzüge in der ursprünglich rechtwinkligen, quadratischen Form nach der Reinigung eines hochwertigen Seidentuches waren ein Grund zur Reklamation. Doch wie beurteilt der...
mehr »


Strukturveränderung beim Gardinenstoff : Nicht sauber, sondern beschädigt

02.10.2006
 Nicht sauber, sondern beschädigt

Die Reklamation eines Kunden, der behauptet, sein Vorhang wäre bei der Reinigung beschädigt worden, wirkt selbst für den Gutachter zunächst fraglich. Bei einer genaueren Untersuchung wird jedoch...
mehr »


Information | Sammlung : Schadensfälle online

03.08.2009
 Schadensfälle online

Sie erinnern sich an einen Schadensfall, wissen aber nicht mehr genau, in welchem Heft er veröffentlicht wurde? Oder suchen Sie z.B. nach einem bestimmten Material, bei dessen Behandlung leicht...
mehr »


Polyestervorhang : Nach der Reinigung Crashlook

01.07.2009
 Nach der Reinigung Crashlook

Ein hochwertiges Paar Seidenstores aus einem schicken Einrichtungshaus sollte gewaschen werden. Nur Staub befinde sich auf den Stores und man solle ganz vorsichtig sein. Also kein Problem für eine...
mehr »


Kinderanorak mit beschädigter Beschichtung : Nach eingehender Prüfung ...

02.01.2013
 Nach eingehender Prüfung ...

Bei einem Kinderanorak eines skandinavischen Labels hat sich die Beschichtung nach der Bearbeitung in einer Textilreinigung zu einem großen Teil abgelöst. Der daraufhin eingeschaltete Hersteller hat den Anorak in einem Textillabor untersuchen lassen – mit dubiosen Ergebnissen.
mehr »


Bodenbelag : 2.900 m 2 Teppichboden ruiniert

03.08.2009
 2.900 m 2  Teppichboden ruiniert

Anlässlich eines Festes wird eine Lagerhalle zum wiederholten Mal mit Teppichbodenbahnen ausgelegt. Eine Gebäudereinigungsfirma übernimmt nach der Feier die Teppichreinigung. Anschließend ist der Teppich ruiniert. Wer hat Schuld?
mehr »


Seidenkleid : Nach der Reinigung verfärbt

01.10.2009
 Nach der Reinigung verfärbt

Eine Kundin reklamiert ein blaues Seidenkleid. Nach der Reinigung im professionellen Textilpflegebetrieb habe sie das Stück mit auffälligen örtlichen Farbveränderungen zurückerhalten. War eine...
mehr »


Tischwäsche unter Verschleiss : Bleichen nicht erlaubt?

01.03.2013
 Bleichen nicht erlaubt?

Bei Tischdecken eines Restaurants, die keine zwei Jahre alt waren und ausschließlich in der Wäscherei gepflegt wurden, traten Verschleißspuren in Form von starker Flusenbildung auf. Aggressive Waschmittel waren aber nicht die Ursache des Schadens.
mehr »


Möbelreinigung : Woher kommt der Florschaden?

02.11.2009
 Woher kommt der Florschaden?

Im aktuellen Fall reklamiert ein Kunde eine Wohnlandschaft wegen örtlicher Schäden im Oberstoff. An diesen Stellen fehlt die Beflockung, der Sachverständige endeckt klebrige Rückstände. Wurde das Möbelstück falsch behandelt oder sind Gebrauchsspuren die Ursache?
mehr »


Krawattenreinigung : Der Fleck muss weg!

01.12.2009
 Der Fleck muss weg!

Ein Kunde bringt eine Seidenkrawatte in die Reinigung. Der dunkle Fleck auf der Krawatte entpuppt sich bei näherer Untersuchung jedoch nicht als Verunreinigung, sondern als Gewebeverschiebung. Was...
mehr »


Designer-Damenmantel : Ein Teil gereinigt und acht ruiniert

01.02.2010
 Ein Teil gereinigt und acht ruiniert

Ein Textilreiniger gibt einen Designer-Damenmantel gemeinsam mit 20 weiteren Teilen in die Reinigungsmaschine. Anschließend befinden sich sowohl am Mantel als auch an den übrigen Teilen der Reinigungscharge dunkle Stellen und Verklebungen. Wer übernimmt nun den Schadensersatz?
mehr »


Metallfasern : Markenjacke oder textiler Schrott?

01.03.2010
 Markenjacke oder textiler Schrott?

Vermehrt kommen Textilien in die Reinigungen, deren Gewebe beispielsweise neben Baumwolle auch aus Metallfasern besteht. Diese Metallfasern sorgen für einen lässigen Knitterlook, der auch durch...
mehr »


Bettwäsche : Das Verhältnis von Stoff und Falten

03.05.2010
 Das Verhältnis von Stoff und Falten

Die hauswirtschaftliche Leitung eines Altenpflegeheimes beschwert sich mit den Worten: Warum ist unsere Bettwäsche in letzter Zeit so faltig? In ihren Augen sei dies ein unbefriedigender Glättungs-...
mehr »


Outdoorjacken : Aufgequollene Beschichtung

01.06.2010
 Aufgequollene Beschichtung

Die Auffrischung einer blauen SKAG-Outdoorjacke ist noch gut geworden. Mit dem Reinigungsergebnis einer zweiten roten Outdoorjacke ist die Kundin jedoch nicht zufrieden und erwartet vom Reiniger die Erstattung der Kosten von 150 Euro, weil dieser die Jacke zu heiß gewaschen habe. Was war passiert?
mehr »


Oberbekleidung aus Wolle : Verfilzt bis auf den Kragen

01.09.2010
 Verfilzt bis auf den Kragen

Eine nur leicht verschmutzte Designerstrickjacke wird aufgrund einer nassgebundenen Verfleckung einer Nassbehandlung unterzogen. Danach ist die Jacke fast vollständig verfilzt. Lediglich der Kragen...
mehr »


Daunenjacke mit Rändern : Überschüssige Farbe

05.11.2012
 Überschüssige Farbe

Eine Daunenjacke hat nach der professionellen Reinigung mit Per schwarze Ränder an den Tascheneingriffen. Ursache: ein überfärbter Futterstoff. Autor und Sachverständiger Meinrad Himmelsbach sieht eine naheliegende Lösung: Eine erneute Reinigungsbehandlung, um den überschüssigen Farbstoff zu entfernen, oder ein Abziehen des nicht fixierten Farbstoffs.
mehr »


Mangelnde Dekatierung : (Un)schöne Bescherung

01.04.2011
 (Un)schöne Bescherung

Mangelnde Gemütlichkeit, verkürzte Kissen, wellige Reißverschlüsse. Nach der Behandlung in der Reinigung sind 15 Kissenbezüge ruiniert und das Weihnachtsfest einer langjährigen Kundin gleich dazu. In diesem Fall war jedoch der Raumausstatter der textile Flaschenhals.
mehr »


Blazer und Rock gehen getrennte Wege : Reduzierten Zeitwert berechnen

01.06.2012
 Reduzierten Zeitwert berechnen

Ist es aufgrund unterschiedlicher Pflegekennzeichnung nicht möglich, beide Teile eines Kostüms gemeinsam zu reinigen, kann das zu Problemen führen: Mit der Zeit sind Farbabweichungen durch die unterschiedlichen Prozesse möglich. Führt die Behandlung eines Teiles zu einem Schaden, muss der Zeitwert anhand einer Tabelle ermittelt werden.
mehr »


Zu viel freies Wasser : Hose ging in die Hose

01.06.2011
 Hose ging in die Hose

Als Teil eines textilen Ensembles geht nur die Hose in die Reinigung, nicht aber der zugehörige Blazer. Die Hose ist danach zu eng. Als Übeltäter wurden nicht überschüssige Pfunde, sondern zu viel...
mehr »


Falsches Waschmittel : Den Schmutz schön aufgehellt

01.08.2011
 Den Schmutz schön aufgehellt

Nach dem schönsten Tag kommt ein Brautkleid aus Polyester und Viskose zum Textilreiniger. Zunächst scheint es, als ob alle Flecken beseitigt werden konnten. Doch dann reklamiert die Kundin helle Stellen am unteren Saum. Den Grund findet der Sachverständige in der Waschmittelchemie.
mehr »


Krumpfung an Kragen und Manschetten : Auf den Grund plätten

03.10.2011
 Auf den Grund plätten

Zwei hochpreisige Hemden werden – nicht das erste Mal – zur Pflege in einer Wäscherei abgegeben. Bisher war alles zur Zufriedenheit des Kunden, doch dann gehen Manschetten und Kragen ein. Ein Plätteisen bringt den Sachverständigen auf die Schadensursache.
mehr »


Matratzenbezug verfilzt : Nassreinigung nur mit Vorsicht

01.12.2011
 Nassreinigung nur mit Vorsicht

Gelbe Ränder und Flecken verbleiben in Matratzenbezügen nach einer chemischen Reinigung. Um ein optisch sauberes Ergebnis zu erzielen, ist eine Nassreinigung nötig. Dabei gilt es, Maßänderungen und Verfilzung zu verhindern.
mehr »


Gewebeschädigung durch Metallknöpfe : Nicht zu scharf behandeln bitte!

01.02.2011
 Nicht zu scharf behandeln bitte!

Eine Mikrofaserjacke zeigte nach der Reinigung Gewebeschädigungen im Knopfbereich. Das anschließende Gutachten entlastete den Reiniger, mahnt jedoch zur Vorsicht: Übersieht der Textilreiniger scharfkantige Knöpfe, die Gewebeschäden verursachen, kann der Kunde Schadensersatz fordern.
mehr »


Sofabezüge : Ein Auftrag mit Haken und Ösen

01.12.2010
 Ein Auftrag mit Haken und Ösen

Beim Wiederaufziehen eines Sofabezuges nach der Reinigung stellt der Kunde fest, dass einige weiße Schadstellen zu sehen sind, die bei der Abgabe nicht vorhanden waren. Der Reiniger erklärt, dass die Schadensursache in der Materialbeschaffenheit liegt. Doch hat er damit recht?
mehr »


Flächenvorhänge : Durchblick mit Schwarzlicht

02.11.2010
 Durchblick mit Schwarzlicht

Beim Wiederanbringen von Flächenvorhängen nach dem Reinigen stellte eine Kundin fest, dass ein Stoff dunkler als ursprünglich, der andere rund 1 cm eingegangen war. Die Untersuchung durch den Sachverständigen konnte keine Fehlbehandlung durch den Reiniger nachweisen.
mehr »


Gardinen : Streifen machen Wellen

01.07.2010
 Streifen machen Wellen

Nach der Reinigung wirft ein Store über die gesamte Breite Wellen. Das Reinigungsunternehmen versichert, die Gardine gemäß Pflegeempfehlung gereinigt zu haben. Um Licht ins Dunkel zu bringen, wurden aus einem Stoffrest zwei Proben angefertigt. Das erste Stoffstück wurde gereinigt, das zweite gewaschen.
mehr »


Mottenschäden : Bei Befall sicher beraten

01.02.2012
 Bei Befall sicher beraten

Handelt es sich um eine mechanische Schädigung oder liegt Mottenfraß vor? Im Schadensfall eines beschädigten Anzugs behauptete die Reinigung, gestützt auf ein Laborgutachten aus dem Hause eines Detachiermittellieferanten, dass es sich um eine mechanische Gebrauchsschädigung handelt. Der Kunde konnte dies jedoch mit Sicherheit ausschließen.
mehr »


Information | Begriffsdefinition : Was ist eigentlich ein Kasack?

02.04.2012

Der Kasack ist eine dreiviertellange Damenbluse, die über Rock oder Hose getragen wird und vor allem als Berufsbekleidung im medizinischen Bereich zum Einsatz kommt. Es gibt den Kasack in...
mehr »


Verblasste Beschriftung : Kasack gepresst

02.04.2012
 Kasack gepresst

Mietberufsbekleidung oder die Praxiswäsche selbst anschaffen? Mit dieser Frage hat sich ein Ärzteteam eines radiologischen Zentrums beschäftigt. Die Praxis hat sich für die Neuanschaffung der...
mehr »


Risikoaufklärung bei Auftragsannahme : Ich seh etwas, was du nicht siehst

01.08.2012
 Ich seh etwas, was du nicht siehst

Juristen und Versicherungsvertreter laden Textilreinigern immer mehr Pflichten auf, um im Streitfall auf der sicheren Seite zu sein. Diese Pflichten sind kaum realisierbar und manchmal entstehen gerade durch eine sorgfältige Warenschau zusätzliche Risiken, wie der folgende Schadensfall beweist. Eine satirische Bewertung durch Autor Meinrad Himmelsbach.
mehr »