Veranstaltungen -

Textilpflegemesse in China Texcare Asia 2017: Wachstumsmarkt Asien

Von 27. bis 29. September 2017 findet die Texcare Asia in Shanghai (China) statt. Die internationale Fachmesse für moderne Textilpflege hebt durch verschiedene Spezialbereiche das Wachstumspotenzial des asiatischen Marktes hervor. Auch Aussteller aus Deutschland sind dabei.

Texcare Asia 2017: Wachstumsmarkt Asien
Wer Innovationen in der Textilpflege mitbekommen möchte, sollte die Texcare Asia nicht verpassen. -

Mehr als 95 Prozent der Ausstellungsfläche bei der Texcare Asia sind bereits an bedeutende internationale und einheimische Teilnehmer vermietet, teilte die Messe Frankfurt als Veranstalter Mitte Juli 2017 mit. Die internationale Fachmesse für moderne Textilpflege öffnet ihre Tore vom 27. bis 29. September 2017 im  Shanghai New International Expo Centre. Dort zeigen zahlreiche globale Unternehmen den asiatischen Einkäufern ihre Produktfortschritte, um von der Rolle der Messe als Asiens führende Veranstaltung für Innovationen bei der Textilpflege zu profitieren. Gleichzeitig möchten sie auch Chinas ständig wachsende Präsenz in der Branche nutzen.

Bei der dreitägigen Messe werden mehr als 11.000 Fachbesucher erwartet. Zu den Ausstellern gehören u.a. Castic-SMP, Chuandao, Girbau, Jensen, Oasis, Sailstar, Sealion, Voss und Weishi. Insgesamt werden laut Veranstalter über 160 Aussteller aus 21 Ländern und Regionen bei der Messe anwesend sein, u.a. aus Australien, Belgien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Italien, Japan, Korea, Macau, Malaysia, den Niederlanden, Portugal, Schweden, der Schweiz, Spanien, Taiwan, Großbritannien und den USA.

Gezeigt wird das komplette Programm von Produkten und Services für die professionelle Textilpflege, inklusive Wasch- und Textilreinigungstechnik, Mangel- und Bügeltechnik, Textilien und Zubehör für die Mietwäsche usw.

Smarte Lösungen für mehr Effizienz

Einer der internationalen Aussteller ist Kannegiesser. Das deutsche Unternehmen für Waschtechnologie wird bei der Messe verschiedene smarte und automatisierte Lösungen und Innovationen vorstellen, um dem wachsenden Wunsch nach höherem Technologieeinsatz und verbesserter Effizienz auf dem asiatischen Markt zu entsprechen. Auch der deutsche Aussteller Miele, ein Entwickler gewerblicher Waschtechnologie, möchte das Potenzial des asiatischen Marktes bei der Messe erforschen. Die Firma bietet Lösungen für verbesserte Betriebseffizienz und niedrigere Kosten – weitere wichtige Faktoren für den einheimischen Markt.

Richard Li, Geschäftsführer Messe Frankfurt (Shanghai) Co Ltd., sagt, dass die Textilpflege- und Reinigungsindustrie in Asien und insbesondere in China eine wichtige Entwicklung und Verwandlung durchläuft. „Obwohl die Anforderungen an Wäschereidienste in Asien rasant steigen, gibt es auch einen aufkommenden Bedarf für eine individuellere und diversifizierte Dienstleistung. In den letzten Jahren haben einige Branchenakteure bedeutende Fortschritte bei Automation und Innovationen erzielt, um diesen Bedürfnissen vor dem Hintergrund erhöhter Betriebsausgaben und eines wachsenden Umweltbewusstseins zu entsprechen.“ Gleichzeitig erfülle die globale Zulieferindustrie diese zunehmenden Anforderungen, indem sie Wege erforscht, wie fortschrittliche Technologien vom asiatischen Markt übernommen werden können.

Spezialbereich für deutsche Aussteller

Als weiteres Zeichen für die Internationalität der Aussteller bei der diesjährigen Messe werden sowohl Kannegiesser als auch Miele Teil der „German Area“ bei der Texcare Asia sein. Dieser Spezialbereich vereint zehn führende Akteure aus Deutschland, wie u.a. BÖWE, Ecolab, Hohenstein und Seitz, um ihre Rolle auf dem asiatischen Markt zu zeigen.

Ebenso wird ein spezieller Japanbereich eine Gruppe japanischer Marken zusammenfassen, darunter ASAHI, San-Ai, TOTO, YAC und Yamamoto. Sankosha, Hersteller von Wäscherei- und Reinigungstechnologie und ebenfalls Aussteller im japanischen Bereich, will nach eigenen Angaben auf der Texcare Asia mehr als zehn neue Modelle von Hemdenpressen vorstellen. Im Vorfeld zur diesjährigen Messe hat das Unternehmen eine ­erhöhte Aufmerksamkeit für automatisierte und stromsparende Technik zum Waschen von Hemden für den chinesischen Textilpflegesektor gefordert.

Ein weiteres Thema, dem ein separater Bereich auf der Messe gewidmet wird, ist die RFID-Technologie (Radiofrequenzidentifi­kation). In der RFID-Zone werden verschiedene Spezialisten vertreten sein, darunter Autovalet, Bundle, Datamars, Etexsys, Finove, Thermopatch and Zucchetti. Die Track-and-Trace-Fähigkeiten der RFID-Technologie erhöhen die Nachverfolgbarkeit, Genauigkeit und Effizienz in Wäschereibetrieben, indem sie automatisch den Status aller Bekleidungsstücke verfolgen und verhindern, dass Artikel verloren gehen. Das Technologieunternehmen Datamars wird den Besuchern zeigen, wie die eigene RIFD-Lösung des Unternehmens Wäschereien dabei helfen kann, Betriebskosten zu sparen und über den ganzen Prozesskreislauf hinweg die Effizienz zu erhöhen.

Rahmenprogramm mit Texcare Forum

Im Rahmen der Texcare Asia 2017 wird als Rahmenprogramm ein Forum veranstaltet. Der Dachverband für professionelle Textilpflege CINET hat die Organisation des Texcare Forums übernommen. Das Motto lautet „Innovative professionelle Textilpflege; individuelle Kundenanforderungen erfüllen“. Weitere Informationen zum Texcare Forum 2017 in Shanghai finden Sie hier.

Schwester der Texcare International

Die Texcare Asia ist eine alle zwei Jahre von der Messe Frankfurt (Shanghai) Co Ltd. and China Light Industry Machinery Associa­tion organisierte Veranstaltung. Die Messe ist eine Schwesterveran­staltung der Texcare International. Alle vier Jahre bietet der Weltmarkt für moderne Textilpflege einen internationalen Treffpunkt für die Textilpflegebranche in Frankfurt am Main.

Weitere Informationen rund um die Texcare Asia gibt es auf der Website der Messe auf Englisch.

DTV organisiert Delegiertenreise zur Texcare Asia

Der Deutsche Textilreinigungs-Verband (DTV) organisiert eine Reise zur Textilpflegemesse in Shanghai. Mit Unterstützung der Messe Frankfurt und internationalen Kontakten hat der DTV ein exklusives Programm erarbeitet. Neben dem Messebesuch, bietet der Verband ein umfangreiches Rahmenprogramm mit deutschsprachiger Reiseleitung und einem Full-Service. Weitere Informationen gibt es beim DTV online.

Unterbeiträge zu diesem Artikel
© rw-textilservice.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen