Veranstaltungen -

Messe A+A: Anmeldung offen für Aussteller

Die A+A 2023 rückt näher: Ab sofort können sich ausstellende Unternehmer für die Leitmesse und die Kongressveranstaltung für persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit anmelden. Sie findet vom 24. bis 27. Oktober 2023 in Düsseldorf statt.

"Der Mensch zählt" – mit diesem Motto eröffnet die A+A 2023 ihre Pforten für Besucher. Das thematische Dach rund um das sichere und gesunde Arbeiten bilden in diesem Jahr Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Von PSA bis zum ergonomischen Arbeitsplatz

Die Bandbreite der innovativen Lösungen und neuen Produkte reicht von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) über betrieblichen Brand-, Umwelt- oder Katastrophenschutz bis hin zu Angeboten zum ergonomisch und gesund gestalteten Arbeitsplatz.

Im Fokus steht laut Veranstalter außerdem die Kreislaufwirtschaft von Produkten, digitale Services in der Bereitstellung, Pflege und Lagerung von PSA, mobiles Arbeiten sowi e Exoskelette (Wearable Robots) und Wearables. Eine Start-up-Zone sowie diverse Foren setzen zukunftsorientierte Impulse.

"Die A+A spannende Netzwerkformate für einen lebendigen und persönlichen Austausch", sagt Petra Cullmann, Executive Director, Messe Düsseldorf GmbH. Sie sei daher branchenübergreifend ein "Muss" für jeden Entscheider, weil Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz gerade im Zeitalter von New Work und digitaler Transformation einen wesentlichen Bestandteil der Unternehmenskultur bilden.

38. A+A Kongress: Nachhaltige Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Im Rahmen der A+A organisiert die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) den 38. Internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Der Kongress greift die Zukunftsthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit auf und präsentiert als international führende Fachveranstaltung nationale und globale politische Vorstöße und Präventionsstrategien wie die "Vision Zero" sowie arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse anwendungsorientierter Forschung.

"Der Kongress vermittelt allen Anwendern, betrieblichen Akteuren, beratenden Fachkräften und Arbeitsmedizinern eine lebendige und innovative Plattform für fachlich hochwertiges Präventionswissen“" erklärt Dr. Christian Felten, Geschäftsführer der Basi. Zusätzlich fördere er den Austausch von staatlichem Arbeitsschutz, den Aufsichtspersonen der Unfallversicherungsträger, der Selbstverwaltung und den betrieblichen Interessenvertretungen sowie der Politik.

Neue Web-Talk-Reihe ab Oktober

Ab Oktober 2022 startet die A+A zu den oben genannten Schwerpunkthemen eine neue Web-Talk-Reihe u.a. in Kooperation mit dem BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) sowie der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung).

© rw-textilservice.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen