Unternehmen -

GINETEX App: Pflegeetikette richtig lesen

Nicht jeder kann Pflegeetiketten richtig lesen. Sie verwirren Endverbraucher oftmals, weil sie nicht selbsterklärend sind. Die Organisation GINETEX hat nun eine App entwickelt: Mein Pflegeetikett. Die Anwendung könnte auch den Einstieg für neue Textilpfleger erleichtern. Sie steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Je besser Textilien gepflegt werden, umso länger halten sie – und umso nachhaltiger agiert dessen Träger. Eine Schlüsselrolle hierbei spielen Pflegeetiketten. Ausgelernte Textilreiniger können die kleinen Symbole selbstverständlich richtig zuordnen. Das geht allerdings nicht jedem so. Laien oder neue Arbeitskräfte müssen die Bedeutung erst kennenlernen. Eine Hilfe bietet dabei die App der Organisation GINITEX " Mein Pflegeetikett".

Pflegeetiketten: Was heißt was?

"Den Waschbottich und das Bügelsymbol kennt jeder, aber beim Bleich- und Trocknensymbol besteht noch Aufklärungsbedarf", erklärt Thomas Lange, Vorsitzender von GINETEX GERMANY und Hauptgeschäftsführer von GermanFashion. Das zeige sich bei Umfragen immer wieder. "Wir haben diese App entwickelt, um dem Verbraucher auf ansprechende Art und Weise die Pflege seiner Bekleidung zu erleichtern."

Die App soll nicht nur helfen, Wäsche im Alltag richtig und nachhaltig zu pflegen, sie liefert Tipps zur Reinigung und Pflege der Textilien und damit gleichzeitig zum Schutz der Umwelt. Darüber hinaus gibt sie Hinweise zur Fleckentfernung und Nutzer können in " ihrem Kleiderschrank" Pflegehinweise speichern, falls sie Etikette bei der Wäsche nicht mehr zur Hand haben.

Die App ist mehrsprachig und kostenlos im App Store und bei Google Play verfügbar.

© rw-textilservice.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen