Produkte -

Datamars Besonders kleiner RFID-Chip

Themenseite: RFID-Technologie

Überall dort, wo regelmäßig große Mengen an Berufsbekleidung und anderen Textilien gewaschen werden müssen, können mitwaschbare Textil-ID-Transponder bei der Kontrolle und Zuordnung der Wäschestücke helfen. Einen neuen, besonders kleinen und leistungsstarken UHF-Transponder dieser Art bietet jetzt nach eigenen Angaben Datamars an, ein internationaler, auf RFID spezialisierter Anbieter von Hochleistungsidentifikationslösungen. Der LaundryChip 401 ergänzt die LaundryChip-­Familie, eine Transponderserie speziell für Großwäschereien.

„Heutzutage benötigen unsere Kunden – Industriewäschereien, Textilvermieter, Krankenhäuser, Pflegeheime sowie Hotel- und Restaurantketten – Transponder, die nicht nur die härtesten Bedingungen aushalten können, sondern zugleich so klein wie möglich sind, um sie leicht in die feinste Flachwäsche und Bekleidungsartikel zu integrieren“, sagt Riccardo Mazzolini, Datamars Textil-ID General Manager. „Wir reagieren darauf mit der Einführung unseres bisher flachsten UHF-Transponders, der die mechanische Widerstandsfähigkeit und branchenbeste, elektronische Performance unserer LaundryChip-Familie nicht nur beibehält, sondern sogar verbessert.“

Der neue Transponder sei nicht nur ein Drittel weniger breit als der LaundryChip 301, sondern auch nur halb so dick. Der 401 ist ISO-18000-6C-konform, hochtemperaturbeständig und wurde in mehr als 200 Waschzyklen in echten Wäschereien getestet, so Datamars. Er soll einem Druck von bis zu 60 bar standhalten und auch unter härtesten Bedingungen funktionieren. Zugleich bietet er laut Hersteller eine erstklassige, elektronische Performance: Tausende LaundryChips 401 lassen sich gleichzeitig bei hoher Mengendichte und aus einem Abstand von bis zu 6 m sicher auslesen, verspricht Datamars.

Der weiche, flexible und schmale Transponder könne in die schmalen Säume von kleinen Flachwäscheartikeln wie Kissenbezüge oder Servietten sowie in hochfeine Bekleidungsstücke integriert werden. Damit sollen neue Anwendungen möglich werden – etwa die Verfolgung von hochwertiger Tisch- und Bettwäsche oder die Identifikation von Privatbekleidung. In Bekleidungsstücken werde der Transponder aufgrund seiner Eigenschaften beim Tragen quasi nicht bemerkt („No-Wear-Feeling“). Zudem verbessere seine unscheinbare Optik den Tragekomfort. Verschiedenen Applikationsmethoden Rechnung tragend ist der UHF-LaundryChip 401 in drei Versionen erhältlich: als 401 Source Tagging (Anbringung direkt im Saum), als 401 Patchable (Heißsiegelapplikation) und als 401 In Pouch (Applikation in einer Tasche). Alle drei Varianten sollen sich schnell und einfach anbringen lassen. Darüber hinaus sei der 401 per Laser mit dem EPC-Code beschriftbar. Der neue UHF-LaundryChip 401 werde ab Mai 2017 ausgeliefert.

Infos: www.textile.datamars.com

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen