Unternehmen -

Hotel und Gastronomie Elis führt neues Vertriebsmodell ein

Der Textildienstleister Elis hat ein neues Vertriebsmodell eingeführt. Flexiblere Laufzeiten und eine geringere Pauschale sollen insbesondere der Hotellerie und der Gastronomie entgegenkommen. Also den Kunden, denen die Corona-Pandemie finanziell zusetzt.

Als Antwort auf die Corona-Pandemie hat das Unternehmen Elis Textilmanagement ein neues Vertriebsmodell etabliert. Das System basiert zum größten Teil auf einem angepassten Abrechnungsmodell. Es erfasst die exakten Bezugsmengen und berechnet daraufhin anfallende Arbeiten. Das genauere Planen senkt Kosten. Diese Ersparnis gibt das Unternehmen nach eigenen Angaben an die Kunden weiter.

Flexiblere Vertragslaufzeiten und eine geringere Pauschale

Mit den Änderungen reagiert Elis auf Gespräche mit Kunden während der vergangenen Wochen und Monate. Zu Hochzeiten der Pandemie sorgte laut Sascha Wiemer, Commercial Director für den Unternehmensbereich Hotel und Gastronomie, der vertraglich verankerte Mindestberechnungsbeitrag für Unmut. Dieser wurde nun durch eine geringere Pauschale ausgetauscht. Darüber hinaus bietet das Unternehmen nun flexiblere Vertragslaufzeiten an.

© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen