Nachrichten -

Auszeichnung für Textilpflegebetrieb „Handwerker des Jahres 2017“: Textilpflege Manthey

Die Textilpflege Manthey wurde bei der diesjährigen Verleihung des Preises "Die Besten 2017" zu einem der drei Gewinner in der Kategorie "Handwerker des Jahres 2017" gekürt.

Am 29. Januar 2018 verliehen der Handelsverband Nordrhein-Westfalen, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Nordrhein (DEHOGA Nordrhein) und die Kreishandwerkerschaft Köln in Kooperation mit dem Telekommunikationsdienstleister NetCologne den Preis „Die Besten 2017“. Die Textilpflege Manthey wurde bei der diesjährigen Verleihung des Preises "Die Besten 2017" zu einem der drei Gewinner in der Kategorie "Handwerker des Jahres 2017" gekürt.

Die ausgezeichneten Betriebe aus den Bereichen Handwerk, Handel und Gastronomie wurden von ihren Kunden im Internet vorgeschlagen, die jeweilige Jury wählte dann die Betriebe mit den meisten Stimmen aus. Alle Unternehmen wurden ebenso aufgrund ihrer Qualität und ihrer Dienstleistungen gewählt, heißt es von NetCologne.

Mehr zu Textilpflege Manthey

Seit mittlerweile 110 Jahren gibt es die Textilpflege Manthey in Frechen. Die Urgroßmutter des heutigen Inhabers Henrik Manthey gründete 1908 die „Frechener Wasch- und Bügelanstalt“. Jede Generation beeinflusste das Unternehmen, wie Manthey angibt. Emil Manthey baute die Wäscherei aus, bei Eberhard Manthey kam die Chemische Reinigung dazu. Mit der vierten Generation hielt das Internet Einzug. Während in der gesamten Branche ein dramatischer Rückgang an Betrieben zu beobachten ist, erleben die Mantheys eigenen Angaben zufolge dank Spezialisierungen einen ständigen Zulauf.

In den 90er Jahren waren die Mantheys die erste Reinigung in Deutschland mit einer eigenen Homepage, berichtet das Unternehmen. Henrik Manthey erstellte eine eigene Homepage für die Krawattenreinigung, deutschlandweit im Postversand. Heute werden auch kirchliche Messgewänder aus ganz Deutschland gepflegt. Mit dem Angebot, sich um die reich verzierten und teilweise unersetzlichen Stücke mit Erfahrung kümmern zu können, rannte man auch hier offene Türen ein, so das Unternehmen.

Am meisten freue man sich bei Manthey aber immer noch über die Kunden, die sich persönlich auf den Weg machen. Uniformen und Prinzen-Ornate, hochwertige Dekorationen, Brautkleider und Messgewänder werden laut Unternehmen mittlerweile aus 150 km Entfernung vorbei gebracht. Dabei seien im letzten Jahr auch etliche Vorhänge von Prominenten, Museumsstücke, Bischofsgewänder und Uniformen aus Gegenden, in denen man gar keinen Karneval mehr vermutet, gewesen.

© rw-textilservice.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen