Österreich -

Bundessparte Gewerbe und Handwerk der WKÖ Hoffnung auf Rückenwind durch „rote Null“

Da vielfach in den Jahren vor einer nahenden Betriebsnachfolge in den Unternehmen die Investitionsquote sinke und die Finanzierungssituation, gerade was kleine Betriebe betreffe, aufgrund der bürokratischen Vorschriften schwieriger werde, sei aus der Sicht Bornetts die Einführung eines Investitionsfreibetrags für Betriebsübergaben der derzeit sinnvollste Schritt. „Ein entsprechender Freibetrag, der explizit nur für Betriebsübergaben gilt und auch bereits vom Übergeber in einer gewissen Zeitspanne vor der Übergabe geltend gemacht wird, wertet das Unternehmen auf und hilft dem Nachfolger gleichzeitig, bei der Modernisierung rascher und umfassender vorgehen zu können“, betont der Direktor der KMU Forschung Austria abschließend.

Infos: www.wko.at, www.kmuforschung.ac.at

© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen