Verbände -

Branchenverbände DTV und EFIT: Imagekampagne für Textilpflegebranche läuft an

"Wir sind die Profis, wenn es um Hygiene und Nachhaltigkeit geht" – diese Botschaft soll die Imagekampagne "MyTextilService" vermitteln. Die neue Website www.mytextilservice.de gibt Besuchern einen Einblick in die tägliche Arbeit der Textilpflege und soll so die Wahrnehmung der Branche in der Öffentlichkeit verbessern.

Die neue Website www.mytextilservice.de soll die Rolle der Textilpflege als Hygienedienstleister stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken. Der Auftritt ist Teil einer Imagekampagne des Deutschen Textilreinigungs-Verbands (DTV), der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege (EFIT), der Verbands Textilpflege Schweiz (VTS) und der FBT Federatie van de Belgische Textielverzorging unter Federführung des DTV.

Neben dem Aspekt Hygiene unterstreicht die Website weitere Stärken der Branche, z.B. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. In kaum einem Geschäftsfeld stehe der Gedanke von Mehrweg, Ressourcenschonung und Langlebigkeit von Gütern so sehr im Vordergrund, betont der DTV.

Textilpflegebetriebe: Experten und Anlaufstelle

Der Textilservice steht für hygienisch saubere Arbeitskleidung, Flachwäsche jeder Art, Hemden, Abendgarderobe und Anzüge – und das bereits vor der Pandemie. Was für Textilpfleger nichts Neues ist, rückte erst mit Corona mehr und mehr in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins. Die Kampagne betont daher sowohl die Wichtigkeit der Dienstleistung für die textile Hygiene in Kliniken, in Unternehmen oder im Privaten, als auch die Tatsache, dass Textilpflegebetriebe für Kunden und Verbraucher die erste Anlaufstelle sein können – und auch sein sollten.

Imagekampagne läuft über alle Kanäle

Die im Sommer 2020 angeschobene Kampagne umfasst laut DTV branchenübergreifende Sparten und Unternehmen, u.a. Zulieferer. Sie startet nun mit der deutschsprachigen Website. Eine französische, flämische und englischsprachige Version sollen bald folgen. Die Imagekampagne spielt der Verband zudem über weitere Kanäle aus, etwa über soziale Medien wie Facebook, LinkedIn und Instagram.

So beteiligen sich Unternehmen an der Kampagne

Für Unternehmen, die sich an der Kampagne beteiligen möchten, stehen laut DTV Vorlagen bereit. Betriebe können so Beiträge auf den eigenen Kanälen teilen und posten. Darüber hinaus gibt es Printmaterial. Ein aktuelles Plakat lässt sich bereits bei der DTV-Geschäftsstelle bestellen. Außerdem planen die Branchenverbände die Veröffentlichung eines Radiospots und eines Videoclips – beides sollen Betriebe individuell nutzen können.

Am weiteren Ausbau der Kampagne können sich Betriebe auch in Zukunft beteiligen, das gilt laut den Verbänden auch für Nicht-Mitglieder. Neben Sponsoren sucht der DTV beispielsweise Autoren für Blogbeiträge auf der Website. Idealerweise liefert die Website laut DTV regelmäßig aktuelle Informationen darüber, inwieweit die Branche Hygiene- und Nachhaltigkeitsprofi ist und bleibt – und, wie sie dabei immer besser wird.

In einer Presseaussendung verkündet der Verband zudem: "Der DTV ist glücklich, dass es gelungen ist, diese Kampagne ins Leben zu rufen, die auch zeigt, dass man gemeinsam Gutes schaffen kann – auch wenn man in ganz unterschiedlichen Geschäftsbereichen seinen Kundenstamm hat. Besonders schön ist, dass wir das nun mit unseren europäischen Partnern tun." Zudem dankt der DTV allen, die sich als Sponsor oder als Blog-Autoren beteiligen sowie ganz besonders DTV-Präsident Friedrich Eberhard, der die Kampagne initiiert und die Realisierung engagiert begleitet hat. Die PR-Agentur Wort und Idee hat laut DTV kreativ zu Konzept und Text beigetragen und die Internet-Agentur Die Virtuelle Couch in größtem Eiltempo eine hervorragende Webseite entwickelt.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen