Nachrichten -

GOTS-Jahresbericht 2016 Mehr zertifizierte Betriebe

3 Die Zahl der nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierten Betriebe, ein führender Verarbeitungsstandard für Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern, stieg nach Verbandsangaben im Jahr 2016 um 21 Prozent von 3.814 auf 4.642. Weltweit seien GOTS-zertifizierte Unternehmen aktuell in 63 Ländern vertreten (68 im Jahr 2015). Das Wachstum sei weiterhin gleichmäßig über alle Marktsegmente verteilt, einschließlich Massenmarkt und den großen Marken. Länder oder Regionen mit den größten Zuwächsen an GOTS-zertifizierten Unternehmen im Jahr 2016 seien (absteigend): Bangladesch (+121), China (+68), Italien (+54), Deutschland (+41), Indien (+47) und Pakistan (+30). Die Top-10-Länder in Bezug auf die Gesamtzahl der GOTS- zertifizierten Unternehmen waren laut Pressemitteilung 2016: Indien (1.488), Türkei (423), Deutschland (347), Bangladesch (331), China (269), Italien (195), Pakistan (172), Portugal (96), Korea (61) und Japan (58).

Am 1. März 2017 wurde GOTS 5.0 verabschiedet. Über die wichtigsten Änderungen berichtete RWTextilservice in der April-Ausgabe. Außerdem wurden 2016 drei neue, regionale Repräsentanten berufen: Lina Pfeifer in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Lori Wyman in Nordamerika und Elif Yarasık in der Türkei. Mehr Informa­tionen über die Aktivitäten gibt es im „GOTS Annual Report 2016“.

Eine GOTS-Zertifizierung schließt die Verarbeitung von kontrolliert biologischen Naturfasern entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette ein – vom Feld bis zum fertigen Produkt.

Infos: www.global-standard.org

© rw-textilservice.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen