Verbände -

DTV und EFIT Neue Branchenkampagne: "Wäsche abgeben hilft"

Gestresst während der Corona-Zeit? DTV und EFIT haben für Berufstätige, Singles oder Alleinstehende im Alter eine einfache Lösung: "Wäsche abgeben hilft." So steht es auf dem neuen Branchenplakat.

"Für Gestresste! Wäsche abgeben hilft." So lautet die Botschaft der aktuellen Branchenkampagne von DTV und EFIT. Denn auch wenn viele Berufstätige künftig wieder ins Büro oder zur Arbeit gehen können, nehmen Homeoffice-Jobs zu. Für viele bleibt es stressig, familiären Pflichten und Arbeit zu vereinbaren.

Professionelle Textilpflege entlastet

"Unsere Branche ist prädestiniert, Menschen in allen Lebenslagen zu entlasten, ob Familien, Singles oder Alleinstehende im Alter", sagt Daniel Dalkowski, Geschäftsführer der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege (EFIT), Berlin. Er geht davon aus, dass sich mit dem neuen Plakat momentan viele identifizieren: der genervte Vater ebenso wie die überlastete Mutter.

Hygiene als Kernkompetenz herausstellen

Die Plakate können bei den Geschäftsstellen, Landesverbänden und Innungen abgerufen werden. Fertige Druckvorlagen für Image- und Postkarten, Flyer, Aufsteller oder X-Banner gibt es als Downloads hier. Dort gibt es auch das Motiv als Bildschirmpräsentation. Für digitale Werbung auf der eigenen Homepage oder auf anderen Onlineportalen steht ein Banner im Corporate Design zur Verfügung.

"Den Zusatznutzen Hygiene greifen wir auch auf der Verbraucherplattform www.reinigen-lassen.com auf", so Dalkowski. "Wir werden diesen Aspekt künftig immer wieder in den Fokus rücken, denn gerade jetzt können sich alle Betriebe im Wirtschaftsfeld Textilservice mit Hygiene als eine herausragende Kernkompetenz profilieren."

© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen