Nachrichten -

RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung Neue RAL-Registrierung für professionelle Pflege von Leder

Wie werden Produkte aus Leder richtig gereinigt und gepflegt? Dafür gibt es jetzt eine neue RAL-Registrierung Güte- und Begriffsbestimmung der professionellen Pflege von Bekleidungsleder und Lederteile in Lösemittel und Wasser. Sie umfasst neben der Grundreinigung auch die sachgerechte Fleckentfernung, mechanische Aufarbeitung sowie Hydrophobierung des Leders.

Neue RAL-Registrierung für professionelle Pflege von Leder
Produkte aus Leder sollten regelmäßig professionell gereinigt und gepflegt werden. -

Ob Ledertaschen, Lederbekleidung oder Lederbezüge für das Sofa - das traditionsreiche Naturprodukt Leder ist unverändert beliebt. Um an Lederprodukten lange Freude zu haben, müssen diese regelmäßig professionell gereinigt und gepflegt werden.

Fast 50 Jahre lang stand die RAL Vereinbarung Chemischreinigung von Bekleidungsleder, Lederbekleidung und abnehmbaren Lederbezügen für eindeutige Bestimmungen bei der Lederreinigung und -pflege. Der Deutsche Textilreinigungs-Verband (DTV) hat sie nun aktualisiert und in der RAL Registrierung Güte- und Begriffsbestimmung der professionellen Pflege von Bekleidungsleder und Lederteile in Lösemittel und Wasser (RAL-RG 068 B) neu gefasst.

Kunden soll die neue RAL-Registrierung Sicherheit geben, dass ihre Lederprodukte vom Reinigungsunternehmen sachgerecht gereinigt und nachbehandelt werden und somit ihre ursprüngliche Qualität über viele Jahre hinweg sicher bewahren.

Sicher erkennen, um welche Lederart es sich handelt

Leder ist ein langlebiges, aber anspruchsvolles Material, dessen sachgerechte Pflege und Reinigung entsprechende Fachkenntnisse und geeignete Reinigungsmaschinen erfordert. So muss der mit der Reinigung der Lederwaren betraute Mitarbeiter sicher erkennen, um welche Lederart es sich handelt, und die zur Grundfettung beim Waschprozess verwendeten Produkte sowie das Lederwaschmittel dementsprechend abstimmen.

Die RAL-Registrierung RAL-RG 068 B soll aber auch für sach- und fachkundige Mitarbeiter stehen, die über die notwendigen Kenntnisse verfügen und z.B. eine fachliche Ausbildung im Textilreinigerhandwerk absolviert haben. Zudem müssen die Unternehmen für die Lederreinigung geeignete Waschmaschinen verwenden und durch deren fachgerechte Beladung, Temperatureinstellung und Behandlungsdauer eine schonende Behandlung sicherstellen.

Neben der Grundreinigung umfasst die RAL-Registrierung u.a. auch die sachgerechte Entfernung möglicher Flecken sowie eine mechanische Aufarbeitung und Hydrophierung des Leders. Bei dieser werden die Faserzwischenräume des Leders mit einer wasserabdichtenden Substanz geschlossen, um die Entstehung von Regenflecken auf dem Leder zu verhindern. Die Nachbearbeitung beinhaltet u.a. das Nachkleben der Ledersäume, der Einschläge und der Reverse.

Informationen und Hintergrund zu RAL

RAL-Registrierungen sind an der Bezeichnung „RAL-RG“ und der entsprechenden Nummer zu erkennen. RAL-Registrierungen werden von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung unter Einbeziehung von Herstellern, Handel und Behörden erarbeitet. Es sind qualitätsfördernde, prüftechnische oder andere Regelungen für Produkte und Dienstleistungen. Für die jeweiligen Wirtschaftszweige entsprechen sie einer Selbstverpflichtung.

RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. ist seit 1925 die Dachorganisation in Deutschland für RAL-Gütezeichen und RAL-Registrierungen. Die RAL gGmbH ist eine gemeinnützige und 100-prozentige Tochtergesellschaft von RAL.

© rw-textilservice.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen