Branche -

Schadstoffgeprüfte Kopfbedeckungen und Unterwäsche Ökolabel für asiatische Textilien

Suzhou Deylon Textile stellt traditionelle Kopfbedeckungen für den arabischen Markt her. Shandong Lawrance Textiles produziert Unterwäsche für den Export nach Europa und den chinesischen Binnenmarkt. Beide Unternehmen haben Anfang Juli als erste Konfektionsbetriebe in Asien für ihre Produkte ein Oeko-Tex Standard 100plus Zertifikat erhalten.

Voraussetzung für die Zertifizierung ist, dass die ausgezeichneten Artikel schadstoffgeprüft nach Oeko-Tex Standard 100 sind und ausschließlich in umweltfreundlichen Betriebsstätten sowie unter sozialverträglichen Bedingungen gemäß Oeko-Tex Standard 1000 gefertigt wurden und zwar entlang der gesamten Produktionskette, von der Garnherstellung bis hin zur Konfektion. Derzeit gibt es weltweit drei Unternehmen, welche ihre konfektionierten Endprodukte mit dem Oeko-Tex Standard 100plus Label auszeichnen dürfen.

Bei Suzhou Deylon Textile und Shandong Lawrance Textiles handelt es sich um chinesische Tochtergesellschaften des in Saudi-Arabien ansässigen Investors Ajlan & Bros, der in insgesamt 16 Produktionsstätten in China eine breite Palette von textilen Artikeln herstellt. Die Produktzertifizierung nach Oeko-Tex Standard 100 und die Betriebs-Audits bzw. Zertifizierung nach den Vorgaben des Oeko-Tex Standards 1000 erfolgten durch das Schweizer Textilprüfinstitut TESTEX, welches in Asien aktuell sieben Kontaktbüros in sechs Ländern unterhält, davon alleine zwei in China.

Suzhou Deylon Textile in Wujiang City (Provinz Jiangsu) ist spezialisiert auf die Herstellung der in der arabischen Welt verwendeten traditionellen Kopfbedeckungen Yashmagh und Ghuttra. Seit Anfang 2008 sind alle produzierten Qualitäten des Unternehmens nach Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert. Mitte des vergangenen Jahres wurde die Betriebsstätte darüber hinaus als erstes in Asien angesiedeltes Unternehmen überhaupt nach dem Oeko-Tex Standard 1000 für seine umweltfreundlichen und sozialen Produktionsbedingungen zertifiziert.

Shandong Lawrance Textiles wurde im Jahr 2003 als Produktionsbetrieb für Oberbekleidung aller Art in Zaozhuang City (Provinz Shandong) gegründet. Die Unterwäschekollektionen der Marken „Drosh“, „Pioneer“ und „Biyajeh“ erfüllen seit 2006 die humanökologischen Anforderungen des Oeko-Tex Standards 100. Im Dezember 2008 erfolgte die erfolgreiche Auditierung und Zertifizierung des Unternehmens nach Oeko-Tex Standard 1000. Weitere Informatione erhalten Sie unter oeko-tex.com.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen