Textilien -

Warnbekleidung und ESD-Bekleidung Neues Prozessaudit für gewerbliche Wäschereien

Die Hohenstein Institute haben ein neues Prozessaudit entwickelt, um Wiederaufbereitung von Warnbekleidung bzw. ESD-Bekleidung für gewerbliche Wäschereien zu verbessern. Die Wäschereien können ein Zertifikat erhalten, welches belegt, dass der so geprüfte Wiederaufbereitungsprozess geeignet ist, die Schutzfunktion und Nutzungsdauer der PSA, bzw. der ESD-Bekleidung zu erhalten und zu verlängern.

Themenseite: Schutzausrüstung

Das Audit der Hohenstein Instiute soll speziell für den kundenspezifischen Wiederaufbereitungsprozess sein, jedoch unabhängig vom Hersteller der wiederaufzubereitenden Textilie. Im Bereich PSA-Warnbekleidung beinhaltet dies ein neues Testgewebe, welches aus handelsüblichem Gewebe und Maschenware in allen drei fluoreszierenden Warnfarben (gelb, orange-rot und rot) sowie retroreflektierenden Streifen besteht. Das Testgewebe wird mit bis zu sechs stark öl- und rußpartikelhaltigen Flecken verunreinigt und durchläuft 25 mal den Wiederaufbereitungsprozess beim Auftraggeber.

Danach werden an dem Testgewebe in den Hohenstein Instituten standardisierte Tests gemäß DIN EN ISO 20471 vorgenommen. Anhand der Auswertungen des Leuchtdichtefaktors, der Farbwerte und der Vergrauung kann eine Aussage über die Beständigkeit der Funktionalität der PSA gemacht werden. Und dies speziell für den kundenspezifischen Wiederaufbereitungsprozess sowie unabhängig vom Hersteller der wiederaufzubereitenden Textilie, verspricht Hohenstein. Neben dem Testgewebe wird der Waschprozess und Trocknungsprozess in allen Bereichen wie Thermik, Mechanik, Chemie- und Waschmitteleinsatz begutachtet und gegebenenfalls von Experten der Hohenstein Institute vor Ort im Consulting otimiert.

Im Bereich der ESD-Berufskleidung durchläuft ein handelsüblicher Testkittel, ebenfalls 25 mal, den Wiederaufbereitungsprozess beim Kunden. Anschließend wird der Kittel standardisierten Tests nach DIN Norm 61340-5-1 unterzogen und auf seine Schutzfunktion untersucht. Auch hier können die Hohenstein-Experten anhand der Auswertungen den Wiederaufbereitugsprozess vor Ort optimieren.

Bescheinigung für Wäscherei

Die gewerblichen Wäschereien erhalten ein Zertifikat, welches belegt, dass der so eingestellte Wiederaufbereitungsprozess geeignet ist, die Schutzfunktion und Nutzungsdauer der PSA, bzw. der ESD-Bekleidung zu erhalten und zu verlängern. Das Zertifikat ist ein Jahr gültig und bescheinigt der gewerblichen Wäscherei beim Wiederaufbereiten ein Maximum an Effektivität. Eine ökologische und ökonomische Lösung mit einem Höchstmaß an Rechtssicherheit, da die Träger durch voll funktionstüchtige PSA und ESD-Bekleidung bestmöglich geschützt werden.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen