Nachrichten -

KEMAS Produktionshalle eingeweiht

3 Am 6. Juni 2017 weihte KEMAS die neue Lager- und Produktionshalle im Beisein von Mitarbeitern und Gästen feierlich ein. Der prominenteste Gast neben Landes- und Lokalpolitikern, der Geschäftsführung der Muttergesellschaft KEBA AG sowie weiteren Partnern von KEMAS war der Sächsische Staatsminister für Justiz, Sebastian Gemkow. KEMAS-Geschäftsführer Hans-Jürgen Grämer ließ in seiner Eröffnungsrede die Unternehmensentwicklung Revue passieren. Die 1.200 m2 große Halle „Werk II“ schaffe die notwendigen räumlichen Kapazitäten, um auf Wachstumskurs zu bleiben und dem wachsenden Bedarf an den Produkten des Unternehmens nachkommen zu können. Mit der größeren Lager- und Produktionshalle ließe sich zudem eine effizientere Gestaltung der Prozesse erreichen. Zugleich würden im alten Gebäude neue Büroräumlichkeiten für die stetig wachsende Mitarbeiterzahl geschaffen. Auch ein größerer und modernerer Showroom könne jetzt umgesetzt werden. Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der KEBA AG, würdigte die Entwicklung des Unternehmens und hob erneut die positiven Synergien zwischen KEBA und KEMAS hervor. Anschließend schnitten Gemkow, Luftensteiner und Grämer zur symbolischen Eröffnung gemeinsam das rote Eröffnungsband durch.

Die Gäste hatten die Möglichkeit, die neuen Räumlichkeiten für Vormontage, Montage, Abnahme und Qualitätskontrolle zu besichtigen. Während eines geführten Rundgangs durch den Hauptsitz „Werk I“ informierte sich der sächsische Justizminister über die Übergabelösungen von KEMAS.

Infos: www.kemas.de

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen