Nachrichten -

Miele Umsatzplus von 4,3 Prozent

Miele hat im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro erzielt – das sind laut Pressemeldung 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr. 91 Millionen Euro des Zuwachses stammten dabei von der italienischen Medizintechniktochter Steelco Group, die im Berichtsjahr erstmals in die Konzernrechnung einbezogen wurde. Im Geschäftsbereich Professional hat die Miele-Gruppe 593 Millionen Euro Umsatz erzielt, 21,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor (ohne Steelco: plus 2,9 Prozent). Bei den größeren Wäschereimaschinen soll die Baureihe „Benchmark“ für Umsatzgewinne gesorgt haben. Mit der Entscheidung für den Bau eines zweiten Waschmaschinenwerks in Polen will Miele die Basis für weiteres Marktwachstum stärken. Parallel soll auch der Standort Gütersloh weiter gestärkt werden: als Leitwerk der Wäschepflegesparte mit dann drei Standorten. Produktionsstart im neuen Werk sei Anfang 2020.

www.miele.de

© rw-textilservice.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen