sonstige Ausrüstungen -

Ratioplan Weniger Gewicht bei gleicher Tragkraft

Das Unternehmen Ratioplan führt verschiedene Transportgeräte. Neu im Programm ist beispielsweise der Wäschecontainer „Light“. Ratioplan zufolge ist der Behälter leichter als herkömmliche Container, besitzt aber dieselbe Tragkraft und Komfortleistung. Viele Kunden hätten derzeit außerdem besondere Rollbehälter im Einsatz, die speziell für die Bedürfnisse der Kunden konstruiert und gebaut wurden. Neben den Neuheiten hat Ratioplan weiterhin 25 Standard­rollbehälter in tausenden Varianten in petto, wie das System „G2“ in unterschiedlichen Standardgrößen mit der abklappbaren und schwenkbaren Vorderwand oder das System „R“ mit bereits zwei integrierten und abklappbaren Zwischenböden. Auch die fahrbaren Regalwagen sind weiterhin Teil des Sortiments.

Alle Rollbehälter sind aus Stahl gefertigt. Rohre, Drähte und Bleche werden laut Ratioplan auf halb- und vollautomatischen Fertigungsstraßen in höchster Präzision gemäß ISO 9000 produziert. Dabei würden moderne Schweiß- und Biegeautomaten zum Einsatz kommen. Besondere Aufmerksamkeit wird nach Unternehmensangaben bei der Konstruktion auf stabile und langlebige Produkte gerichtet, die Glanzverzinkung und die Lackierung sollen eine hohe Lebensdauer garan­tieren.

Zusätzlich gibt es einiges an Zubehör: Von Zwischenböden, Kleiderstangen, Beschriftungstafeln (auch mit Logo oder Name), Wäschereieinhängesäcken und Stoffabdeckhauben aus der eigenen Näherei bis hin zu Gummi- und Textilspannbändern oder Wandabweisrollen. Ratioplan präsentiert die Produkte im neuen Showroom am Standort Raisting. Das bayerische Unternehmen stellt seit 40 Jahren Rollbehälter her, die für die Anlieferung, das Verladen, Sortieren und Kommissionieren von Textilien verwendet werden.

www.ratioplan.eu

© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen