Österreich -

Hintergrund Zur Gütezeichengemeinschaft Wer ist die Gütezeichengemeinschaft?

Über die Gütezeichengemeinschaft für Wäscherei und Textilreinigung Österreichs: Der Leitgedanke der Gemeinschaft ist es, Betriebe, die besonders auf die Qualität bei den Waschprozessen und bei der Textilreinigung achten, zu fördern und auszuzeichnen. Außerdem wird die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen, der aktuellsten Umweltauflagen sowie die technischen Voraussetzungen der Betriebe sorgfältig kontrolliert. Im Zuge einer Erstbegehung wird festgestellt, ob der Betrieb die oben erwähnten Kriterien erfüllt. Danach wird jährlich die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien überprüft. Die Gemeinschaft wurde 1968 in Wien von den Gründungsmitgliedern wie Salesianer, Vienna, Wirl, Burger, Griebl und Habsburg ins Leben gerufen und ist inzwischen auf mehr als 40 Mitglieder angewachsen. Jedes Jahr werden rund 137.400 t Mietwäsche bearbeitet. Das sind rund 375 Millionen Teile und entspricht dem Inhalt von 27,5 Millionen Haushaltswaschmaschinen (á fünf kg) oder zwei Millionen Wäschecontainern (Außenabmessung 80 cm). Stellt man diese Container direkt hintereinander, so ergibt das eine Strecke, wie der von Wien nach Moskau.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen