Veranstaltungen -

Internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien 2018 Wieder mehr Besucher und Aussteller auf der Heimtextil

Vom 9. bis 12. Januar 2018 fand die Heimtextil 2018 – eine der größten internationalen Fachmessen für Wohn- und Objekttextilien – in Frankfurt am Main statt. Der Veranstalter meldet ein Besucher- sowie Ausstellerplus und gibt einen Ausblick auf die Heimtextil 2019.

Rund 70.000 Besucher, darunter Vertreter aus dem Einzel- und Großhandel, dem Raumausstatterhandwerk, dem Design, Architektur und Innenarchitektur, aus der Hotellerie sowie der Industrie, besuchten laut Messe Frankfurt die Heimtextil 2018. Knapp drei Viertel der Besucher waren Führungskräfte, so der Veranstalter. Mehr als sieben von zehn Besuchern seien aus dem Ausland zur Heimtextil gereist.

Bereits zum achten Mal in Folge steigerte die Fachmesse laut Veranstalter die Anzahl der teilnehmenden Firmen auf 2.975 internationale Aussteller. Neben weltweiten Marktführern und Branchengrößen bot die Heimtextil mit ihrem Newcomer-Programm „New & Next“ mehr als 50 jungen Designern und Start-ups eine internationale Plattform, heißt es im Fachschlussbericht zur Heimtextil.

Schwerpunkt Objektausstattung

Ein Schwerpunkt der Messe bildete die Objektausstattung und damit einhergehend der Fokus auf die Zielgruppe der Architekten und Objektplaner. Mit einem Vortragsprogramm, themenspezifischen Führungen und einer exponierten Präsentationsfläche der neuen „Interior.Architecture.Hospitality Expo“, baute die Heimtextil ihr Engagement im Rahmen der textilen Objektausstattung aus. Zahlreiche Architekten und Innenarchitekten, Hoteliers und Objekteinrichter nutzten die vielfältigen Informations- und Networkingmöglichkeiten, so der Veranstalter.

Urbanisierung als Thema

Heimtextil 2018

Anknüpfend an das Motto des Theme Parks „the future is urban“ zeigte der Retail-Bereich, wie durch den Einsatz von Farben im Ladengeschäft als auch in den eigenen vier Wänden das menschliche Wohlbefinden positiv beeinflusst werden kann.

Tipp: Sie wollen mehr zur richtigen Gestaltung eines Ladengeschäfts erfahren? R+WTextilservice hat Tipps für Beleuchtung und Dekoration im Ladengeschäft von Textilpflegebetrieben zusammengestellt und mit Textilreinigern gesprochen, auf was sie bei der Gestaltung ihres Betriebes Wert legen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Vielfältige Bereiche: von textilen Produkten für Hunde und Katzen bis zur Nachhaltigkeit

Zum ersten Mal präsentierten sich auf der Heimtextil im Areal „All about pets“ Aussteller mit textilen Produkten speziell für Hunde und Katzen. Das neue Areal wurde ergänzt durch ein Café und eine Sonderschau.

Heimtextil 2018

Im „Green Village“ konnten sich Aussteller und Besucher der Heimtextil über ökologische und sozial verantwortungsvoll produzierte Textilien informieren und mit Siegelgebern und Zertifizierern in Kontakt treten, berichtet die Messe Frankfurt. Gleichzeitig war das „Green Village“ der Startpunkt für die Green Tours, also Messerundgänge zu ausgewählten Ausstellern für nachhaltige Textilien.

Am Messedonnerstag stand die Hotellerie mit dem Schwerpunktthema Schlaf im Mittelpunkt der Vorträge. In dem Zusammenhang referierte u.a. Schlafcoach Nick Littlehales, der Sportler wie Fußballstar Cristiano Ronaldo zu Schlafstrategien für die Erhaltung und Steigerung von Leistungsfähigkeit berät.

Tipp: In der Februar-Ausgabe 2018 von R+WTextilservice finden Sie einen ausführlichen Nachbericht zur Heimtextil 2018 mit den wichtigsten Themen für Einkaufsverantwortliche aus Textilservicebetrieben und Mietwäschereien.

Neues Konzept für die Heimtextil 2019

Im Austausch mit Ausstellern und auf Basis von Besucherbefragungen hat die Messe Frankfurt eigenen Angaben zufolge eine Neukonzeption der Heimtextil für 2019 erarbeitet. „Insbesondere aus Perspektive der Einkäufer stellen wir die Heimtextil 2019 neu auf und fassen Themen und Produktgruppen zielgruppenspezifisch zusammen. Auf diese Weise können Synergien besser erkannt und genutzt werden“, so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Hinzu kommt laut Veranstalter, dass die Nachfrage nach Standfläche auf Ausstellerseite in einigen Produktgruppen in den letzten Jahren stark gewachsen ist.

Die Chance auf Optimierung des Konzepts sollen sich nicht zuletzt aufgrund von Baumaßnahmen ergeben, die aktuell auf dem Gelände der Messe Frankfurt umgesetzt werden: Auf der Westseite des Geländes entsteht die neue Halle 12, die der Heimtextil erstmals 2019 zur Verfügung stehen soll. Es folgen laut Messe Frankfurt weitere bauliche Maßnahmen rund um die Hallen 5 und 6.

Info: Die nächste Heimtextil, internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien, findet vom 8. bis 11. Januar 2019 in Frankfurt am Main statt.

© rw-textilservice.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen