Verbände -

Europäische Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege Projekte angestoßen: Pflege von Reflexmaterialien und weitere neue Lösungsmittel

Die Europäische Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege (EFIT) hat zwei neue Projekte angestoßen. Es geht zum einen um das Verhalten von Reflexmaterial bei der Pflege. Zum anderen um die Untersuchung weiterer neuer Lösungsmittel für die professionelle Textilreinigung. Zu den jeweiligen Kick-off-Veranstaltungen lädt die EFIT alle Interessierten ein.

Die zwei neuen Projekte, die die EFIT initiiert, beschäftigen sich mit Forschungsvorhaben betreffend der professionellen Pflege von Textilien. Beide Projekte starten mit jeweils einem Kick-off-Meeting.

Projekt: Verhalten von Reflexmaterialien bei der Pflege

Reflexmaterialien dienen der besseren Sichtbarkeit und erhöhen die Sicherheit des Trägers. Sie finden sowohl Einsatz an privater Bekleidung im Alltag, beim Sport oder beim Spaziergang als auch an persönlicher Schutzausrüstung wie Warn- und Feuerwehreinsatzbekleidung. Die Sicherheit kann aber nur gewährleistet werden, wenn die Funktion der Reflexmaterialien nicht nur im Neuzustand, sondern auch nach Gebrauch und Pflege erfüllt wird.

Über mögliche Funktionsbeeinträchtigungen durch Gebrauch und Pflege herrscht eine gewisse Unsicherheit. Je nach Einsatz der reflektierenden Bekleidung kann es zu lebensbedrohlichen Unfällen kommen, wenn die Schutzwirkung nicht mehr ausreichend gegeben ist. Darüber hinaus ist die Haftungsfrage vielfach nicht eindeutig geklärt.

Durch das Projekt sollen Erkenntnisse über die Auswirkungen verschiedener Pflegeverfahren (Pflege im wässrigen Medium, Pflege in verschiedenen organischen Lösungsmitteln, unterschiedliche Trocknungstemperaturen) auf die reflektierende Wirkung gesammelt werden, Sicherheit bei der Bearbeitung gewährleistet und dadurch ggf. neue Geschäftsfelder für die Textilpflegebranche eröffnet werden. Einflüsse im Gebrauch wie mechanischer Abrieb, Einsatz von Schaummitteln bei der Feuerwehr etc. sollen dabei mit einbezogen werden. Des Weiteren soll über entsprechende Prüfverfahren und rechtliche Auswirkungen aufgeklärt werden.

Als Projektpartner konnte die EFIT nach eigenen Angaben bereits den führenden Hersteller für das Reflektormaterial Scotchlite, 3M in Neuss, sowie die Spezialwäscherei für Outdoor-, Funktions- und Feuerschutzbekleidung, die MeyerundKuhl Spezialwäschen GmbH in Hardegsen, gewinnen.

Kick-off-Meeting

  • Datum: Dienstag, 16. Mai 2017; 09:00 - ca. 15:00 Uhr
  • Ort: 3M Deutschland GmbH, Carl-Schurz-Str. 1, 41453 Neuss

Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download gibt es bei der EFIT online.

Projekt: Neue Lösungsmittel 2.0

In dem im Oktober 2014 abgeschlossenen EFIT-Projekt „Untersuchung des Verhaltens neuer Lösungsmittel für die professionelle Textilpflege" wurden die Lösungsmittel Dibutoxymethan (DBM) und Cyclosiloxan im Vergleich zu den herkömmlichen Lösemitteln Per und KWL untersucht, um eine Grundlage für die Klassifizierung dieser neuen Lösungsmittel in die Pflegekennzeichnung zu schaffen.

Die Expertenrunde von rund 35 Personen kam zu dem Schluss, dass Cyclosiloxan der Pflegekennzeichnung "F im Kreis" zugeordnet und für Dibutoxymethan das Pflegekennzeichen "P im Kreis" empfohlen werden kann. Das internationale technische Komitee der GINETEX hat bereits großes Interesse an der Übernahme der Ergebnisse des EFIT-Projekts in die technische Richtlinie für die Pflegekennzeichnung signalisiert. Des Weiteren konnten die Ergebnisse bereits im Rahmen der Überarbeitung der Normen zur Leistungsüberprüfung der Lösungsmittel Per und Kohlenwasserstofflösungen (DIN EN ISO 3175-2 und -3) im europäischen Normenausschuss eingebracht werden. Beides stellt eine gute Grundlage zur Integration dieser neuen Lösungsmittel in die DIN EN ISO 3758 (Pflegekennzeichnungs-Code auf der Basis von Symbolen) und zur entsprechenden Zuordnung zu den vorhandenen Pflegekennzeichen dar.

Für das 2014 abgeschlossene Projekt erhielt die EFIT den Branchenaward "RWin" als Sonderpreis.

In der Zwischenzeit hat sich auf dem Markt der organischen Lösungsmittel für die Textilreinigung weiter viel getan. Neue Lösungsmittel wie Sensene, intense und HiGlo erobern den Markt. Die EFIT möchte daher an den Erfolg des ersten Projekts anknüpfen und auch diese weiteren Lösungsmittel in vergleichbarer Weise untersuchen, um eine Grundlage für die Einordnung in die Pflegekennzeichnung zu schaffen.

Kick-off-Meeting

  • Datum: Freitag, 23. Juni 2017; 11:00 bis ca. 16:00 Uhr
  • Ort: Main Hotel GmbH, Offenbacher Straße 35b, 63128 Dietzenbach

Weitere Informationen und das Anmeldeformular zum Download gibt es bei der EFIT online.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen