Veranstaltungen -

Fachmesse Heimtextil abgesagt

Eine weitere Messe fällt aus: Vor dem Hintergrund der sich in den letzten vierzehn Tagen verschärfenden Pandemielage in Deutschland und der damit verbundenen Restriktionen sagt die Messe Frankfurt die Heimtextil ab. Man prüfe, ob und in welcher Form ein neues Angebot im Sommer 2022 parallel zum Messeduo Techtextil und Texprocess gestaltet wird.

Aufgrund der nicht vorhersehbaren Dynamik in der derzeitigen Entwicklung des Pandemiegeschehens sowie der in der Ministerpräsidentenkonferenz vom 2. Dezember 2021 getroffenen Beschlüsse, ist der Termin der Heimtextil, die vom 11. bis 14. Januar hätte stattfinden sollen, nicht zu halten. Das teilte die Messe Frankfurt heute mit und sagt die international führende Messe für Wohn- und Objekttextilien ab.

Wegen der Pandemie mussten bereits u.a. die "Texcare International 2021" und die Texcare Asia & China Laundry Expo (TXE & CLE) ausfallen.

Heimtextil fällt aus

Die Heimtextil gilt als Auftakt für das Messefrühjahr und zieht als erste Messe der Textilpflegebranche nach Neujahr Aussteller und Besucher aus über 135 Ländern an. 2022 fällt dieser Auftakt aus: Die Infektionszahlen steigen exponentiell an. Aufgrund der unsicheren Lage, insbesondere durch die Einstufung Deutschlands als Hochrisikogebiet und die damit verknüpften Reisewarnungen war die Messe laut Veranstalter nicht mehr zu halten. Neben internationalen sowie interkontinentalen Reiserestriktionen in Indien, Japan, den Vereinigten Staaten und Großbritannien, die Quarantänepflicht sowie 2G-Vorgaben ohne Anerkennung der WHO-Impfstoffliste in Deutschland hätten viele der ausstellenden und besuchenden Unternehmen aus Fürsorge für ihre Mitarbeitenden beschlossen, auf Reisen zu verzichten.

Ebenso ins Gewicht zog die Messe Frankfurt nach eigenen Angaben die steigenden Infektionszahlen und den damit einhergehenden eindringlichen Appell, u. a. des Robert-Koch-Instituts, Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und alle größeren Veranstaltungen abzusagen. Aktuell prüfe man, ob und in welchem Rahmen die Heimtextil parallel zur Techtextil und Texprocess vom 21. bis 24. Juni 2022 durchgeführt werden kann.

Andere Messen bisher nicht betroffen

Die Planung und Durchführung der weiteren Frühjahrsmessen "Ambiente", "Christmasworld", "Creativeworld" und "Paperworld" ist davon nicht betroffen, so die Messe Frankfurt. Die Messen finden aufgrund ihres späteren Termins im Jahr, Ende Januar bzw. Mitte Februar, zum jetzigen Zeitpunkt statt. Im Vergleich zur Heimtextil als internationalste Messe am Standort Frankfurt hat die Frankfurt Fashion Week gegenwärtig eine deutlich geringere internationale Ausprägung und könne daher aus heutiger Sicht ebenfalls durchgeführt werden. Im engen Austausch mit den betreffenden Behörden und den Branchenpartnern werde die extrem volatile Lage kontinuierlich überprüft und bewertet.

© rw-textilservice.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen