Veranstaltungen -

Messe und Kongress in Stuttgart Arbeitsschutz Aktuell 2018: Mit Gutscheincode kostenlos teilnehmen

Vom 23. bis 25. Oktober 2018 dreht sich in Stuttgart alles rund um Arbeitsschutz. Auf der Fachmesse und dem Kongress Arbeitsschutz Aktuell sind auch zahlreiche für Textilpflegebetriebe relevante Themen zu finden.

Fachmesse und Kongress finden parallel statt: Vom 23. bis 25. Oktober 2018 wird die Arbeitsschutz Aktuell zu Gast in Stuttgart sein. Der dreitägige Kongress steht unter dem Motto „Sicher und gesund arbeiten“. Er wird sich mit elementaren und aktuellen Fragen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz beschäftigen. Die Arbeitsschutz Aktuell 2018 in Stuttgart erwartet laut Veranstalter etwa 12.000 Fachbesucher, 300 Aussteller und 1.000 Kongressteilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zu den Themen und Bereichen der Messe gehören folgende:

  • Persönliche Arbeitssicherheit, persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Berufsbekleidung, Workwear, Corporate Clothing, Gewebe, Schutzbekleidung
  • Sicherheit im Betrieb (u.a. Brandschutz, Wartung/Instandhaltung von Maschinen)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung
  • Betriebliche Verkehrssicherheit
  • Gesundheit und Hygiene
  • Software, IT und Beratung
  • Prävention und Unfallverhütung

Gutschein: Wir laden Sie kostenfrei auf die Messe ein!

Mit R+WTextilservice nehmen Sie kostenlos an der Arbeitsschutz Aktuell teil. Unter www.messe-ticket.de/HINTE/ARBEITSSCHUTZAKTUELLMESSE2018/Register können Sie den Gutscheincode eingeben. Nach dem Ausfüllen der Registrierung erhalten Sie per E-Mail die Messe-Tageskarte als PDF zum Ausdrucken.

Gutscheincode: AA18_RW-T

Wichtige Infos zur Messe Arbeitsschutz Aktuell 2018: 
 
Laufzeit: 23. bis 25. Oktober 2018
Ausstellungsort: Messe Stuttgart, Halle 1
Öffnungszeiten: täglich 9 bis 17 Uhr
Veranstalter: HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH
Ideeller Träger: Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. (FASI)
 
Preise Fachmesse:
Tageskarte (Onlinevorverkauf): 28 Euro
Tageskarte (vor Ort): 33 Euro
Tageskarte (ermäßigt): 20 Euro
Dauerkarte (Onlinevorverkauf): 68 Euro
Dauertkarte (vor Ort): 80 Euro
Dauerkarte (ermäßigt): 50 Euro
 
Preise Kongress:
Tageskarte: 135 Euro
Dauerkarte: 245 Euro

Parallel zur Arbeitsschutz Aktuell finden die beiden Veranstaltungen interbad und parts2clean statt.

Fachmesse und Regionalforum

Arbeitsschutz Aktuell 2016 3M

Die Fachmesse stellt sich den Entwicklungen und Auswirkungen im Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. Hinter den rund 300 Ausstellern stehen nach Veranstalterangaben Global Player ebenso wie regionale Hidden Champions, die ihre Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen stetig an die sich rapide verändernden Begebenheiten des Arbeitsmarktes anpassen müssen. Im Fokus der Messe stehen die Themen persönliche Arbeitssicherheit, Sicherheit im Betrieb, Verkehrssicherheit und Ergonomie.

Die Aussteller und Produkte 2018 finden Sie hier.

Zusätzlich kommen Vertreter regionaler Unternehmen und Experten aus Wirtschaft und Forschung im Rahmen des dreitägigen Regionalforums zusammen, um Lösungen und Strategien im Arbeits- und Gesundheitsschutz mit dem besonderen Blick auf spezifische, regionale Herausforderungen zu diskutieren. Im Fokus stehen die kleinen und mittleren Unternehmen, denen das Regionalforum geeignete Lösungen und Strategien aufzeigen soll. Schwerpunktthemen sind Arbeitsmedizin und Ergonomie, Arbeits- und Gesundheitsschutz speziell in Kitas, Schulen und Pflegeeinrichtungen, BGM und Gefährdungsbeurteilung sowie Arbeit 4.0 und Digitalisierung.

Das Programm zum Regionalforum finden Sie hier.

Fachkongress mit 16 Themenblöcken

Arbeitsschutz Aktuell 2016 Kongress

Der Fachkongress der Arbeitsschutz Aktuell 2018 wird sich vom 23. bis 25. Oktober in insgesamt 16 Themenblöcken dem Arbeits- und Gesundheitsschutz im Spannungsfeld von Digitalisierung und einer sich rasant wandelnden Arbeitswelt widmen. Dabei sehen sich der Kongress, ebenso wie die parallel stattfindende Fachmesse, nicht nur als Informationsgeber der großen Arbeitsschutz-Community. Vielmehr wollen Sie vor allem Impulsgeber für Unternehmen – kleine wie große – sein, die im modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz für sich mehr eine Chance sehen, statt einer Pflicht zur Umsetzung bestehender Verordnungen.

Zu Beginn des diesjährigen Fachkongresses steht der Festvortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Ortwin Renn. „Durch Industrie 4.0 und die Globalisierung werden völlig neue Anforderungen an den Arbeitsschutz gestellt. Nur wenn wir diesen gerecht werden, bleibt sichere Arbeit in Deutschland ein Erfolgsmodell,“ so der wissenschaftliche Direktor des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam. Seine Keynote „Risiken am Arbeitsplatz im Zug von Digitalisierung und Globalisierung“ thematisiert die neuen Belastungen durch Arbeitsverhältnisse der Industrie 4.0, charakterisiert die neuen Herausforderungen und zeigt erste Vorschläge für ein effektives Risikomanagement auf.
 
Als Schirmherrin des Arbeitsschutz Aktuell Kongresses 2018 setzt sich die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, für die Gesundheit aller Arbeitnehmer ein, da diese ein Garant für den wirtschaftlichen Erfolg eines jeden Unternehmens ist. „Wer den Wandel der Arbeitsprozesse erfolgreich bewältigen will, muss auch den Arbeitsschutz miteinbeziehen,“ unterstreicht Hoffmeister-Kraut.

Das Miteinbeziehen nimmt der VDSI-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Rainer von Kiparski in seiner Eröffnungsrede auf. „Um Arbeits- und Gesundheitsschutz nachhaltig in den Unternehmen umzusetzen, braucht es ein wirksames Zusammenspiel aus Betreuung, Aufsicht und Unfallversicherung. Dieser Dreiklang wird in Deutschland durch die FASI seit über 20 Jahren aktiv unterstützt und gelebt. Dies schlägt sich auch im diesjährigen Vortragsprogramm in Stuttgart nieder.“
 
Im Rahmen der Eröffnungsfeier findet die Verleihung des Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preises (JAZ) statt. Dieser wird bereits zum achten Mal vergeben und zeichnet Jugendliche und junge Erwachsene aus, die auf besonders praxisorientierte und innovative Weise einen Beitrag zu mehr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz entwickelt haben. Diesjähriger JAZ-Pate ist der DEL2-Club Bietigheim Steelers. Stellvertretend für die Eishockeymannschaft wird Torhüter Siniša Martinović den Preis überreichen. Für die ersten drei Platzierungen wird ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.000 Euro ausgelobt.
 
Das vollständige Kongressprogramm finden Sie hier.

Von Gefahrstoffen bis zu Maschinensicherheit

Zu den 16 Themenblöcken des Arbeitsschutz-Aktuell-Kongresses gehören u.a. folgende, für Textilpflegebetriebe relevante:

Gefahrstoffe: Tätigkeiten mit Gefahrstoffen können zu Unfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren führen. Gegenstand des Kongressblocks sind die Standards und Neuerungen im Gefahrstoffrecht sowie deren praktische Implementierung in die betriebliche Gefährdungsbeurteilung. Themen wie Kennzeichnung und Lagerung von Gefahrstoffen stehen ebenso auf der Agenda wie Risikokonzepte.

Prävention 4.0: Industrie 4.0, Arbeit 4.0, Internet der Dinge oder Cyber Physische Systeme (CPS) – die Digitalisierung prägt unsere Arbeitswelt mannigfaltig. Neue Technologien verändern rasant unsere Arbeits- und Lebenswelt, unsere Wertschöpfungsprozesse und Unternehmenskulturen. Mit den neuen Entwicklungen sind Chancen und Risiken für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verbunden. Der Kongressblock Prävention 4.0 gibt konkrete Handlungsempfehlungen – speziell auch für kleine und mittlere Unternehmen – und stellt Leitlinien für eine präventive Arbeitsgestaltung sowie wertvolle Beispiele aus der Praxis vor.

Sichere und gesunde Arbeitsstätten – Neue Regeln und Erkenntnisse: Dieser Kongressblock berichtet über aktuelle Entwicklungen in der Regelsetzung. Hierbei werden Fragen der Beurteilung der Arbeitsbedingungen in Arbeitsstätten ebenso erörtert wie die Erfüllung spezifischer Anforderungen bezüglich der Bewertung extraaural wirkenden Lärms am Arbeitsplatz, zur Gewährleistung ausreichenden Tageslichts und einer Sichtverbindung nach außen sowie zum Schutz vor Bränden.

Betriebs- und Maschinensicherheit: Der Kongressblock beschäftigt sich mit den aktuellen Herausforderungen in Zusammenhang mit der Betriebssicherheitsverordnung. Wie können etwas Arbeitsplätze mit kollaborierenden Robotern effizient und sicher gestaltet werden? Welche Risiken und Nebenwirkungen bringt die Digitalisierung – Stichwort Industrie und Arbeit 4.0? Wie sieht die zukünftige Rechtslage bei überwachungsbedürftigen Anlagen aus? Antworten darauf gibt dieser Themenblock.

Einen Vorbericht zur Arbeitsschutz Aktuell 2018 lesen Sie auch in der Oktober-Ausgabe von R+WTextilservice. Das Fachmagazin für Reinigungen, Wäschereien und Textilserviceunternehmen ist Partner der Veranstaltung.

© rw-textilservice.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen