Unternehmen -

Führungswechsel Berufsbekleidung statt Bundestag: Peter Tauber wechselt zu Engelbert Strauss

Der Berufsbekleidungshersteller Engelbert Strauss bekommt prominente Verstärkung: Peter Tauber. Der frühere CDU-Generalsekretär leitet nun die neu geschaffene Abteilung für Kommunikation und soziale Verantwortung. Zudem betreut einen vom Unternehmen in Bangladesch etablierten Lehrstuhl für Nachhaltigkeit und textile Innovation.

Der Wechsel in die Wirtschaft erfolgte schnell. Erst im Frühjahr hat Peter Tauber sein Bundestagsmandat niedergelegt, nun verstärkt der frühere CDU-Generalsekretär das Team des Berufsbekleidungsherstellers Engelbert Strauss. Der Unternehmenssprecher leitet den Bereich Kommunikation und soziale Verantwortung. Zudem betreut der promovierte Historiker einen vom Unternehmen in Bangladesch etablierten Lehrstuhl für Nachhaltigkeit und textile Innovation.

Ausstieg aus gesundheitlichen Gründen

Tauber war von 2013 bis 2018 Generalsekretär der CDU, danach Staatssekretär im Verteidigungsministerium. Aus gesundheitlichen Gründen verkündete er im März 2021 das Ende seiner politischen Laufbahn in Berlin. Nun kehrt in seine Heimat zurück. "Ich freue mich, eine solch spannende berufliche Herausforderung vor der Haustür annehmen zu können", sagt Tauber. Engelbert Strauss sei ein vielseitiger Arbeitgeber, der großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter lege. Seinen neuen Chef kennt er bereits aus Schulzeiten am Gymnasium in Gelnhausen.

Hersteller will Diskurse führen und Branche prägen

"Peter Tauber ist mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk der richtige Mann für uns", findet Geschäftsführer Henning Strauss. Strauss sieht in der Verpflichtung des ehemaligen Bundestagsabgeordneten eine große Chance, als wachsender wirtschaftlicher Akteur den Diskurs in der Branche und darüber hinaus mitzuprägen. "Strauss wächst und die Branche blickt zunehmend auf uns." Diese Rolle wolle das Unternehmen annehmen, Themen setzen und die öffentliche Debatte mitgestalten. Der neue Unternehmenssprecher soll dafür wertvolle Impulse geben.

Engelbert Strauss und die Frankfurter Fashion Week

Als Auftakt seiner neuen Stelle bei dem in Biebergemünd (Main-Kinzig) ansässigen Unternehmen moderierte Tauber ein Panel zum Thema "Proudly made in Bangladesh – Bildung und High-Tech für eine nachhaltige Entwicklung" auf der Frankfurter Fashion Week. Ist es ungewöhnlich, dass ein Berufsbekleidungshersteller daran teilnimmt, fragte Tauber in einem Facebook-Post. Seine Antwort: "Wir finden nicht. Im Gegenteil." Schließlich sei Mode anziehend. Und das gelte auch für Workwear.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen