Unternehmen -

Coronavirus DIN stellt weitere Normen für medizinische Ausrüstung bereit

Weltweit fehlen Schutzmasken und -handschuhe. Deshalb stellt DIN nun Normen für medizinische Ausrüstung bereit. Mit diesem Schritt hilft die Organisation Unternehmen während der aktuellen Coronavirus-Krise, ihre Produktion auf die dringend benötigte Schutzaurüstung umzustellen.

Die europäischen Normungsorganisationen CEN und CENELEC haben mit dem Einverständnis all ihrer Mitglieder – darunter DIN (Deutsches Institut für Normung) – und auf Bitte der Europäischen Kommission entschieden, europäische Normen für Medizinprodukte und persönliche Schutzausrüstung kostenlos zur Verfügung zu stellen. Damit leisten sie einen Beitrag, um die aktuelle Coronavirus-Pandemie zu bekämpfen.

DIN erweitert nun das kostenlose Angebot und stellt zusätzliche Normen für PSA und Medizinprodukte zur Verfügung.

Coronavirus: Medizinische Schutzbekleidung fehlt

Weltweit fehlt Schutzbekleidung in Krankenhäusern. Das ist ein Problem. Die Produktion von Filtermasken und medizinischen Handschuhen läuft zwar auf Hochtouren, aber die Kapazitäten reichen nicht aus. In vielen Ländern gehen die Vorräte aus. Demgegenüber stehen aktuell andere Unternehmen still. Betrieben, die nun ihre Produktion anpassen möchten, fehlt aber oft das nötige Fachwissen, welche Normen einzuhalten sind.

Herstellern helfen

An dem Punkt setzt die Initiative der Normungorganisation an: Sie will Unternehmen helfen, die ihre Produktion umstellen wollen. So kann die dringend benötigte Ausrüstung kurzfristig hergestellt werden. Die Normen richten sich laut CEN und CELENEC rein an professionelle Anwender.

Thierry Breton, Europäischer Kommissar für den Binnenmarkt, begrüßt die Initiative. "Ich möchte Hersteller darin bestärken, die Möglichkeiten für eine Ausweitung und Umstellung ihrer Produktion zu prüfen und so den positiven Beispielen von Textil- und Schuhfabrikanten zu folgen, die damit begonnen haben, Masken und Kittel zu produzieren." Rüdiger Marquardt, Mitglied des Vorstands bei DIN, ergänzt: " Normen sind ausgesprochen wichtig, um die Sicherheit von medizinischen Geräten und persönlicher Schutzausrüstung zu gewährleisten."

Bis auf weiteres werden die Normen in der aktuellen Version kostenfrei zur Verfügung gestellt.

DIN-Normen kostenlos runterladen

Interessierte Unternehmen und Organisationen können die Normen im Webshop des Beuth Verlags unter www.beuth.de/go/kostenlose-normen herunterladen.

Die Normen zu Filtermasken, medizinische Handschuhe und Schutzkleidung

Schutzmasken:
  • DIN EN 149:2009-08 Atemschutzgeräte - Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung; Deutsche Fassung EN 149:2001+A1:2009
  • DIN EN 14683:2019-10: Medizinische Gesichtsmasken - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 14683:2019+AC:2019
Augenschutz:
  • DIN EN 166:2002-04: Persönlicher Augenschutz - Anforderungen; Deutsche Fassung EN 166:2001
Schutzbekleidung:
  • DIN EN 14126:2004-01: Schutzkleidung - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für Schutzkleidung gegen Infektionserreger; Deutsche Fassung EN 14126:2003
  • DIN EN 14605:2009-08: Schutzkleidung gegen flüssige Chemikalien - Leistungsanforderungen an Chemikalienschutzanzüge mit flüssigkeitsdichten (Typ 3) oder spraydichten (Typ 4) Verbindungen zwischen den Teilen der Kleidung, einschließlich der Kleidungsstücke, die nur einen Schutz für Teile des Körpers gewähren (Typen PB [3] und PB [4]); Deutsche Fassung EN 14605:2005+A1:2009
  • DIN EN 13795-1:2019-06: Operationskleidung und -abdecktücher - Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 1: Operationsabdecktücher und -mäntel; Deutsche Fassung EN 13795-1:2019
  • DIN EN 13795-2:2019-06: Operationskleidung und -abdecktücher - Anforderungen und Prüfverfahren - Teil 2: Rein-Luft-Kleidung; Deutsche Fassung EN 13795-2:2019
  • Neu: DIN EN ISO 13688:2013-12: Schutzkleidung - Allgemeine Anforderungen (ISO 13688:2013); Deutsche Fassung EN ISO 13688:2013
Handschuhe:
  • DIN EN 455-1:2001-01: Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch - Teil 1: Anforderungen und Prüfung auf Dichtheit; Deutsche Fassung EN 455-1:2000
  • DIN EN 455-2:2015-07: Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch - Teil 2: Anforderungen und Prüfung der physikalischen Eigenschaften; Deutsche Fassung EN 455-2:2015
  • DIN EN 455-3:2015-07: Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch - Teil 3: Anforderungen und Prüfung für die biologische Bewertung; Deutsche Fassung EN 455-3:2015
  • DIN EN 455-4:2009-10: Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch - Teil 4: Anforderungen und Prüfung zur Bestimmung der Mindesthaltbarkeit; Deutsche Fassung EN 455-4:2009
  • DIN EN 420:2010-03: Schutzhandschuhe - Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren
  • Neu: DIN EN ISO 374-1:2018-10: „Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen - Teil 1: Terminologie und Leistungsanforderungen für chemische Risiken“
  • Neu: DIN EN ISO 374-5:2017-03: Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen - Teil 5: Terminologie und Leistungsanforderungen für Risiken durch Mikroorganismen (ISO 374-5:2016); Deutsche Fassung EN ISO 374-5:2016
Neu: Medizinprodukte:
  • DIN EN ISO 10993-1:2010-04: Biologische Beurteilung von Medizinprodukten - Teil 1: Beurteilung und Prüfungen im Rahmen eines Risikomanagementsystems (ISO 10993-1:2009); Deutsche Fassung EN ISO 10993-1:2009
Neu: Sicherheit und Resilienz:
  • DIN EN ISO 22301:2019-10: Sicherheit und Schutz des Gemeinwesens - Business Continuity Management System - Anforderungen (ISO/DIS 22301:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 22301:2019
  • ISO 22395: 2018-10: Sicherheit und Resilienz - Belastbarkeit der Gemeinschaft - Leitfaden zur Unterstützung der Reaktionsfähigkeit der Gemeinschaft bezüglich Personen besonderer Hilfsbedürftigkeit
  • ISO 22320: 2018-11: Sicherheit und Resilienz - Gefahrenabwehr - Leitfaden für die Organisation der Gefahrenabwehr bei Schadensereignissen
  • ISO 22316 2017-03: Sicherheit und Resilienz - Resilienz von Organisationen - Grundsätze und Attribute
  Neu: Risikomanagement:
  • ISO 31000: 2018-02: Risikomanagement – Leitlinien

Neben der europäsichen Normungsorganisation stellt auch der US-Regelsetzer AAMI (Association for the Advancement of Medical Instrumentation) weitere Standards rund um Schutzausrüstung und Desinfektion kostenlos zur Verfügung: https://www.aami.org/newsviews/content.aspx?ItemNumber=12222

Antworten auf Fragen zur Verwendung und zum Vertrieb medizinischer Ausrüstung finden Unternehmer bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hier. .

© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen