Nachrichten -

Hotellerie und Gastronomie Gütegemeinschaft vergibt neues Hygiene-Zertifikat

Der Verein Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege hat ein neues Hygiene-Zertifikat speziell für Hotel- und Gastronomiewäsche entwickelt. Mit dem Corona-Supplement können Betriebe nachweisen, dass sie hygienisch aufbereitete Textilien nutzen.

Wäschehygiene ist während der derzeitigen Pandemie in Hotels und Restaurants noch wichtiger geworden, gerade in der laufenden Urlaubszeit. Um nachzuweisen, dass Wäsche hygienisch bearbeitet wird, hat die Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege ein eigenes Hygiene-Zertifikat entwickelt. Es richtet sich an Mitgliedsbetriebe.

Nachweislich hygienisch waschen

Unternehmen, die bereits das Gütezeichen RAL-GZ 992/1 „Objektwäsche und Haushaltswäsche“ tragen, können mit dem neuen Corona-Supplement zusätzlich den Aspekt „Wäschehygiene“ überprüfen lassen. Der Vorteil: „Ihr Engagement hinsichtlich der Hygiene von Wäsche können Betriebe über das neue Zertifikat nach außen hin kommunizieren“, sagt Dr. Timo Hammer, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege.

Prüfprogramm des Corona-Supplements 2020/1

Die genauen Anforderungen für Wäschereien listet das Prüfprogramm Corona-Supplement 2020/1. Darunter fallen u. a. folgende Punkte: Beim Sortieren von Schmutzwäsche muss das Personal muss einen Mund-Nase-Schutz und geeignete Schutzhandschuhe tragen. Beim Waschen müssen Waschmittel und Waschverfahren aus der aktuell gültigen und vom Robert Koch-Institut geprüften Liste verwendet werden. Und, um saubere Wäsche vor Kontamination zu schützen ist der Transportwagen bei längerem Stehen mit Folie abzudecken.

Das neue Zertifikat beantragen Unternehmer bei der Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft. Laut der werden für das Corona-Supplement Kosten in Höhe von unter 500 Euro fällig.

Verwandte Inhalte
© rw-textilservice.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen