Nachrichten -

Datamars Textile ID/Impinj Partnerschaft gestartet

3 Datamars, Anbieter von RFID-Lösungen für Großwäschereien, und Impinj, Anbieter von RAIN-RFID-Lösungen, sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel der Kooperation sei die kontinuierliche, gemeinsame Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich RAIN-RFID-basierter Textiltranspondertechnik, die Großwäschereien einen zusätzlichen Mehrwert bieten sollen. RAIN ist eine im Jahr 2014 von Impinj mitgegründete Organisation, die die Verbreitung von UHF-RFID unterstützt. Das Wort RAIN ist ein Akronym abgeleitet von RAdio frequency IdentificatioN.

In den vergangenen Jahren haben laut Datamars immer mehr Wäschereien auf RAIN-RFID-Systeme umgestellt. Nicht nur, um ihre Produktivität zu steigern und den Verlust von Textilien zu verringern, sondern auch, um Kunden neue Konzepte und Dienstleistungen anbieten zu können und sich dadurch vom Wettbewerb abzuheben. Um diesen Wettbewerbsvorsprung zu halten, sollten Wäschereien laut Datamars die bestmögliche Technologie nutzen und dazu einen Anbieter wählen, der einen schnellen Zugang zu solchen Lösungen garantiert. Nur die Ausstattung mit RAIN-RFID-Technologie reiche nicht mehr aus.

Datamars jüngstes Produkt, der „LaundryChip 401“, in dem der „Monza R6-P“-Transponder von Impinj verbaut ist, zeige, welche Chancen sich durch die Partnerschaft ergeben. Durch die Sensibilität des Transponders konnte Datamars nach Unternehmensangaben den leistungsstärksten, robustesten und kleinsten „LaundryChip“ aller Zeiten entwickeln. Das automatisch-leistungsregulierende System soll eine optimale Leseleistung während des gesamten Waschprozesses garantieren. Auch die Lesegeräte stehen im Fokus der Zusammenarbeit. Impinjs Speedway-Geräte seien schon heute Grundlage der von Datamars eingesetzten, wäscheoptimierten Lesesysteme.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen