Textilien -

Mount Kearsarge Indian Museum Textiles Kulturgut im Indianermuseum

Das Mount Kearsarge Indian Museum ist ein kleines Indianermuseum im Osten der USA. Zu sehen sind Exponate, die von einer sehr kunsthandwerklich orientierten Alltagskultur der verschiedenen Indianerstämme zeugen. Insbesondere die Fell- und Textilgegenstände sind aufwändig gearbeitet. Ein Besuch mit den Augen eines Textilreinigers.

Textiles Kulturgut im Indianermuseum
Im Mount Kearsarge Indian Museum sind Exponate zu sehen, die von einer sehr kunsthandwerklich orientierten Alltagskultur der verschiedenen Indianerstämme zeugen. -
Karte Indianer USA Kanada

Obwohl viele Romane und Filme mit und über Indianer eher im Westen der USA spielen, haben sich die sogenannten „Native American“, also die indigenen Völker (Nord-) Amerikas in allen Bundesstatten der USA, Kanadas und Mexikos angesiedelt. Dabei handelte es sich um eine Vielzahl verschiedener Stämme mit zum Teil erheblichen kulturellen Unterschieden.

Zur Kultur gehören auch Textilien, Teppiche, Decken oder Bekleidung. Dieses und weiteres Kulturgut ist im Mount Kearsarge Indian Museum im Bundesstaat New Hampshire im Osten der USA zu sehen. Das kleine aber feine Indianermuseum liegt am Fuße des für die damaligen Ureinwohner heiligen Berges. Auch als Textilreiniger kann man dort einige interessante Exponate entdecken.

Zelt Indianer Museum

Kommt man am Museum an, fallen zunächst zwei große Zeltbauten auf. Die Zelte sind wesentlich größer als in vielen Filmen dargestellt und vermitteln so ein konkretes Bild von der Räumlichkeit, die den Menschen damals zur Verfügung stand.

Der Rundgang im Museum gibt einen Einblick in eine sehr kunsthandwerklich orientierte Alltagskultur der verschiedenen Indianerstämme. Zu sehen sind auch zahlreiche Gegenstände aus Fell, Leder oder Textilien, teils aufwändig gefertigt, aber von schlichter Eleganz.

Mehr textile Eindrücke aus dem Mount Kearsarge Indian Museum finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zu Besuch im Indianermuseum: Textiles Kulturgut pflegen

Zur Unterscheidung von billigem Touristenplunder aus textilem Material, den man an nahezu allen Orten der Welt erstehen kann, und echten, authentischen Arbeiten, die zur Verwendung im Alltag gefertigt wurden, benötigt es gute Textilkenntnisse und einen treffsicheren Blick.

Indianer Kopfschmuck Häuptling Federn

Ein prachtvoller Indianerschmuck hat es sogar bis nach Deutschland geschafft und wurde zur Bearbeitung in die Reinigung gegeben. Ob er tatsächlich je das Haupt eines Komantschen-Häuptlings geschmückt hat oder nur eine für Zahlungskräftige Touristen angefertigte Replik ist? Vielleicht ist das in diesem Fall gar nicht so wichtig. Die Pflege und Bewahrung von textilem Kulturgut ist ein wichtiges Ziel, zu dem auch die professionelle Textilpflege einen wichtigen Beitrag leisten kann.

© rw-textilservice.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen