Marketing -

Frühjahrsputz 6 Tipps für den Frühlingsbeginn 2018 in der Textilpflege

Wärmende Sonnenstrahlen, blauer Himmel, bunte Blumen, Ostern. Wenn der Frühling endlich da ist, treibt es die Leute nach draußen - und mit der richtigen Strategie auch in die Textilreinigung. Wir haben 6 Tipps gesammelt, mit denen Sie die Frühlingsgefühle Ihrer Kunden und Mitarbeiter beflügeln.

6 Tipps für den Frühlingsbeginn 2018 in der Textilpflege
Die Frühlingszeit bietet für Textilpflegebetriebe viel Potenzial. -

Der Frühling setzt sich durch! So langsam kann der dicke Wintermantel im Schrank verschwinden. Doch vorher sollte er unbedingt in die Reinigung. Die Frühlingszeit bietet viel Potenzial für Textilpflegebetriebe. Denn kaum spitzeln ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, macht sich nicht nur bei den Kunden ein Schaffensdrang breit. Welche Dinge sollte man jetzt erledigen? Wir haben 6 Tipps für den Frühlingsbeginn 2018 gesammelt.

1. Raus aus dem Winter, rein in den Frühling!

Bei Ihnen hängt noch die Weihnachtsbeleuchtung im Schaufenster? Jetzt aber schnell weg damit und frischen Wind in den Laden bringen! Misten Sie aus, entrümpeln Sie, starten Sie einen Frühjahrsputz und kaufen Sie Frühjahrdeko. Ein buntes Frühlingsblümchen auf dem Tresen ist ein Farbtupfer und Hingucker. Ein zur Saison passendes Schaufenster mit Frühjahrdekoration erhöht die Chancen, potenzielle Neukunden anzulocken. Es zeigt: Hier hat sich jemand Gedanken gemacht. Wer im Ladengeschäft eine Wohlfühlatmosphäre schafft, tut etwas für seine Kundenbindung.

2. Nutzen Sie Frühlingsaktionen.

Platzieren Sie bestimmte, zur Saison passende Aktionen gut sichtbar im Schaufenster. Nehmen Sie beispielsweise das Motto „Frühlingsaktion: Jetzt die Wintersachen frisch gereinigt in den Schrank“. Oder bieten Sie gleich ein "Frühlingspaket" an: Wintersachen fürs Einmotten vorbereiten, Frühlingsgarderobe auffrischen . Auch das Bettzeug kann jetzt eine "Frühlingskur" gebrauchen - bieten Sie diese speziellen Services aktiv an. Erinnern Sie unbedingt daran, dass die Sachen von Ihnen fachgerecht behandelt werden und listen Sie auf, welche Vorteile eine professionelle Reinigung hat.

Wenn Sie im Frühling etwas Besonderes bieten, haben Sie die Chance, potentielle Kunden anzulocken. Also nutzen Sie, was sich anbietet: Beteiligen Sie sich am verkaufsoffenen Sonntag oder an einer Messe. Oder präsentieren Sie sich bei anderen lokalen Ereignissen, die es jetzt im Frühjahr an jeder Ecke der Stadt gibt.

3. Wie bringen Sie Ihre Website bei Google nach vorne?

Auch online schadet ein Frühjahrsputz oft nicht. Entrümpeln Sie Ihre Website, stellen Sie aktuelle Inhalte ein - und beachten Sie dabei ein paar goldene Regeln:

  • Gestalten Sie Ihre Website übersichtlich und klar verstänlich, damit sich der Kunde leicht zurecht findet.
  • Optimieren Sie Ihre Website für Suchmaschinen, um leichter von potentiellen Kunden gefunden zu werden.
  • Schießen Sie ein paar schöne, neue Bilder ihrer Reinigung nach dem Frühjahrsputz und stellen Sie sie online.
  • Noch besser: Stellen Sie ein Bild von sich selbst und Ihrem Team auf die Website. Der Kunde will wissen, wer Sie sind und ob Sie ihm symphatisch sind.
Übrigens: Vergessen Sie nicht, Ihre Frühlingsaktionen zu bewerben! Zur Jahreszeit passende Tipps peppen die Inhalte auf und machen neugierig (z.B. Hilfe beim Frühjahrsputz, Modetipps zum Frühjahr - das sind die angesagten Farben und Trends etc.).

4. Sorgen Sie für einen bunten Social-Media-Auftritt. 

Ohne soziale Medien geht heute fast nichts mehr. Wer jüngere Kundschaft und vielleicht sogar Azubis auf sich aufmerksam machen will, kommt um Facebook, Instagram, Youtube, Twitter & Co nicht herum. Wie können Sie Ihre Kunden speziell im Frühling auf den Social-Media-Kanälen ansprechen?

  • Posten Sie Fotos Ihres frühlingshaft gestalteten Ladens, Ihrer Aktionen oder von fröhlichen Mitarbeitern bei der Arbeit.
  • Bloggen Sie! Warum tun Sie es nicht anderen Handwerksbetrieben nach und fangen an zu bloggen?Auf Ihrem eigenen Blog können Sie kreativ und informativ sein, für den Besucher relevante Themen behandeln, Produkte und Serviceleistungen vorstellen und Wissen vermitteln.
  • Videos, Videos, Videos. Das Netz ist voll mit den kurzen Clips, jedes Jahr werden Videos beliebter. Starten Sie doch einfach Ihren eigenen YoutTube-Kanal und lassen Sie die Menschen hinter die Kulisse Ihrer Reinigung schauen oder geben Sie ein paar Tipps mit an die Hand. Warum es sich lohnt, mit Videos zu arbeiten, lesen Sie hier.

5. Was bekommen Ihre Kunden eigentlich zu Ostern?

Ostern ist beliebt, symbolisiert für viele den Frühlingsanfang und hat in Deutschland einen hohen Stellenwert. Nutzen Sie die Feiertage im Frühjahr für kreatives Eigenmarketing:

  • Stellen Sie ein Suchbild auf Facebook! Ostereier können auf einem Foto versteckt werden, etwa ein Bild der Belegschaft oder ein Foto, das die Reinigung zeigt. Je mehr Elemente auf dem Bild, desto besser natürlich, da dies die Suche erschwert. Die Nutzer sollen schlussendlich zählen, wie viele Eier versteckt sind. Je nach Auswahl des Bildes, können ganz nebenbei neue Produkte präsentiert oder ein Blick hinter die Kulissen der Reinigung gegeben und so die persönliche Beziehung gestärkt werden.
  • Entwerfen Sie ein Oster quiz! Für alle, die ihren Grips unter Beweis stellen möchten! Die Fragen können sich um alles Mögliche drehen und jeden Schwierigkeitsgrad abdecken: Von unterhaltsamen Fragen zu Ostern bis hin zum knifflige Test zu Ihrer Reinigung, deren Antwort die Fans am besten auf der Unternehmenswebseite ergründen, ist alles möglich. Der schlaueste Fan darf sich natürlich auf eine Belohnung freuen.
  • Verschenken Sie klassische Osterkarten! Wer sehr viele Kunden bedienen möchte, kann natürlich auch auf die klassiche Osterkarte zurückgreifen. Die Kosten für ein paar hundert Osterkarten inklusive Versand sind vergleichsweise gering und wer ein paar Euro für eine individuelle Osterkarte investiert kann trotzdem mit einer guten Resonanz rechnen. Am Besten verbindet man die Karten mit einer Gutschein- oder Rabattaktion. Gutes Beispiel: Auf jede Karte kommt ein Code der den Empfänger zur gratis Reinigung von einem Hemd berechtigt.

6. Und was ist mit den Mitarbeitern?

Und wenn Sie schon dabei sind, alles auf Frühling zu trimmen, warum sollten nicht auch Ihre Mitarbeiter etwas davon haben? Wie wäre es z.B. mit neuer Berufsbekleidung für's Personal? Die meisten Mitarbeiter freuen sich über schicke Arbeitsbekleidung in modernen Farben. Da kommen gleich Frühlingsgefühle auf - und die sorgen nicht nur für ein gutes Betriebsklima, sondern können auch ungemein motivieren. Für ein gutes Betriebsklima und Motivation sorgt häufig auch ein Tapetenwechsel durch gemeinsame Ausflüge. In manchen Fällen reicht es bereits, die Mitarbeiter auf ein Eis einzuladen - vielleicht in eine der zehn besten Eisdielen Deutschlands?

Viele Mitarbeiter wünschen sich im Frühling außerdem, fitter zu werden. Warum schenken Sie ihren Mitarbeitern zur Motivation nicht einfach einen Gesundheitscheck oder veranstalten Gesundheitstage?


© rw-textilservice.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen