RWin Award -

Branchenaward "RWin 2017" Gemeinsames Filmprojekt ausgezeichnet: So funktioniert professionelle Textilpflege

Die Buchholz Textilpflege, die Großwäscherei Paul Duncker, das Textilserviceunternehmen iPhotex und der NDR Schleswig-Holstein gewinnen den internationalen Branchenaward „RWin 2017“. Ausgezeichnet werden sie für ein gemeinsames Filmprojekt, das praxisnah und verständlich die Abläufe in Textilreinigung, Wäscherei und Textilservice erklärt. Die Preisverleihung fand am 12. September in Hamburg statt.

Gemeinsames Filmprojekt ausgezeichnet: So funktioniert professionelle Textilpflege
Eine internationale Jury zeichnete das gemeinsame Filmprojekt der Buchholz Textilpflege, der Großwäscherei Paul Duncker GmbH, der iPhotex GmbH und des NDR Schleswig-Holstein mit dem Branchenpreis „RWin... -

Ein Dienstagabend in Hamburg, die Sonne geht langsam unter, es weht ein frisches Lüftchen, die Möwen kreischen und das Wasser der Elbe plätschert an die Hafenmauern. Am Anleger Sandtorhöft, unweit der kürzlich eröffneten Elbphilharmonie liegt die Mare Frisium. Der imposante Dreimastschoner mit einer Länge von 49 m, einer Breite von 6,70 m, einem Hauptmast mit einer Gesamtlänge von 31 m und einer Segelfläche von 634 m2 ist an diesem Abend die Location für eine Preisverleihung. Eine internationale Jury aus der Textilpflegebranche zeichnet das gemeinsame Filmprojekt der Buchholz Textilpflege, der Großwäscherei Paul Duncker GmbH, der iPhotex GmbH und des NDR Schleswig-Holstein mit dem Branchenaward „RWin 2017“ als Sonderpreis des Jahres aus.

Es war ein ganz besonderes Event am 12. September 2017 auf der Elbe, als die vier Unternehmen den Preis vor Kunden und Geschäftspartnern verliehen bekamen. Mit der Elbphilharmonie im Hintergrund hielt „RWin“-Jurymitglied Andreas Schumacher die Laudatio. „Was Sie geleistet haben, kommt unserer ganzen Branche zugute“, betonte der Geschäftsführer des Deutschen Textilreinigungs-Verbands. Denn die Dokumentation „Von wegen Jacke wie Hose – so funktioniert eine Spezialreinigung“ zeigt und erklärt auf anschauliche Weise die Abläufe in Wäscherei und Textilreinigung. Von der Kundenannahme, dem Waschen, der individuellen Fleckentfernung bis hin zum Trocknen, Bügeln und Falten – in dem halbstündige Film erhält der Zuschauer ein umfassendes Bild der professionellen Textilpflege. Gleichzeitig überzeugt der Film durch eine objektive Berichterstattung und räumt mit alten Klischees auf – „denn die Textilreiniger arbeiten eben nicht, wie manche vermuten, mit Gummistiefeln und -schürze, sondern mit Hightech und speziellem Know-how“, so Schumacher.

RWin 2017 als Sonderpreis für ein gemeinsames Filmprojekt

Fünf Drehtage in Reinigung und Wäscherei

An insgesamt fünf Drehtagen im Juni 2016 blickte ein Kamerateam hinter die Kulissen der Buchholz Textilpflege, der Großwäscherei Paul Duncker sowie der iPhotex GmbH und dokumentierte die Prozesse in kleinen Textilpflegebetrieben und industriellen Großwäschereien. Rainer Buchholz, Inhaber des gleichnamigen Textilpflegebetriebs, erklärte die verschiedenen Vorgänge vor der Kamera.

RWin 2017 Filmprojekt Hamburg 11

Über ihn entstand auch der Kontakt zum NDR bzw. zur Kieler Film- und Fernsehproduktionsfirma Clipart. Die freie Mitarbeiterin Verena Künstner ist die Autorin der Dokumentation und berichtete bei der Preisverleihung: „Als der Auftrag vom NDR kam, habe ich mich anfangs tatsächlich gefragt, was man denn in einer Wäscherei oder Reinigung überhaupt drehen soll. Ich hatte keinerlei Vorwissen und habe mich zunächst auf die Suche nach einer Location für die Dreharbeiten gemacht.“ Im Internet habe sie dann die Buchholz Textilpflege gefunden, die durch die Zusammenarbeit mit der Großwäscherei Duncker und Textildienstleister iPhotex als optimal geeignet erschien. Bei Buchholz werden alle Aspekte einer zeitgemäßen Textilreinigung abgedeckt werden. Um jedem Kundenwunsch gerecht zu werden, arbeitet Rainer Buchholz eng mit der Lübecker Wäscherei Duncker bzw. dem Textilserviceunternehmen iPhotex zusammen. „Während wir in Bad Oldesloe für das Kleine und Feine zuständig sind, übernehmen die Kollegen die großen Sachen wie Flachwäsche“, erläuterte Buchholz.

Er und seine Kooperationspartner waren sofort Feuer und Flamme für die Idee einer Dokumentation. „Ich habe mich sehr über den Anruf vom NDR gefreut“, so Buchholz. Seine Hoffnung: Der Film soll das angestaubte Image der Branche zurechtrücken und zeigen, was die professionelle Textilpflege wirklich leistet. „Und genau das hat er auch geschafft“, so Dieter Essing, Auditor für die FashionCare-Zertifizierung der EFIT, Sachverständiger und ebenfalls Mitglieder der „RWin“-Jury. Essing war ebenfalls nach Hamburg gekommen, um bei der besonderen Preisverleihung dabei zu sein.

Mehr als genug Stoff für den Film

Verena Künstner berichtete im Gespräch mit RWTextilservice: „Ich habe schnell gemerkt, dass es mehr als genug Stoff für eine halbe Stunde Film gibt. Vor Ort war ich fasziniert von den großen Maschinen, aber auch der sorgfältigen Handarbeit, die z.B. beim Bügeln notwendig ist.“ Die Zusammenarbeit mit Rainer Buchholz und seinen Kollegen sei hervorragend gewesen. „Es sollte ‚menscheln‘ im Film und wir brauchten jemanden, der gut erklären kann“, so Künstner. Nach dem ersten Kontakt mit Rainer Buchholz und einem Vor-Ort-Termin in seinem Betrieb war klar, dass der engagierte Textilreiniger mit Herzblut und Leidenschaft für seinen Beruf genau der Richtige für das Filmprojekt ist.

„Mir ist in dieser Zeit wieder bewusst geworden, wie sehr ich meinen Beruf mag und wie vielfältig er ist“, so Buchholz im „Hamburger Abendblatt“ vom 13. September 2016 in einem Artikel zu den Hintergründen der Dreharbeiten. Er wünsche sich, dass die Branche auch für junge Menschen wieder attraktiver werde. „Vielleicht kriegt der Film das ja auch hin“, so der Oldesloer. Er bildet selbst aus, kennt das Problem des Fachkräftemangels und engagiert sich für den Branchennachwuchs.

RWin 2017 Filmprojekt Hamburg 12

Der Film ist nicht das erste ausgezeichnete gemeinsame Projekt der Unternehmen. Die Buchholz Textilpflege, Großwäscherei Paul Duncker in Lübeck und Servitex Nord in Lüdersdorf erhielten vor zwei Jahren den Branchenpreis „RWin 2015“ für das „Nachwuchsprojekt des Jahres“. Sie kooperieren erfolgreich bei der Ausbildung von Textilreinigern und wollen so ein zeitgemäßes Image des Berufs fördern.

Nun, zwei Jahre später, gab es erneut eine Auszeichnung für den besonderen Einsatz im Sinne der gesamten Textilpflegebranche. Die „RWin“-Jury war sich einig, dass nicht nur das zuständige Team vom NDR eine hervorragende Leistung erbracht hat, sondern auch die Unternehmen, indem sie Zeit, Fachwissen und Engagement investiert haben.

Der Film ist ein Teil aus der NDR-Wissensreportageserie „Wie geht das?“, die immer mittwochs von 18.15 Uhr bis 18.45 Uhr ausgestrahlt wird. Die Dokumentation „Von wegen Jacke wie Hose – so funktioniert eine Spezialreinigung“ wurde am 21. September 2016 im NDR ausgestrahlt.

© rw-textilservice.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen